28.09.2020 - 17:05 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Hüttenjäger weiter in der Spur

„Ein toller Verein, in dem es stimmt. Macht weiter so.“ BLSV-Kreisvorsitzender Ernst Werner ist voll des Lobes. Im Zeichen des 20-jährigen Bestehens ist auch das jüngste Treffen der „Hüttenjäger“ von Zusammenhalt und Harmonie geprägt.

BLSV-Kreisvorsitzender Ernst Werner ehrt mit Hans und Matthias Wolfram, Bernd Heibl, Gerhard Lehner, Andrea Wolfram, Karin Bertl und Gudrun Heibl (von links) sieben verdiente, fast ausschließlich Gründungsmitglieder der „Hüttenjäger“.
von Siegfried BockProfil

Das Jubiläum des auch finanziell gesunden Skiclubs „Hüttenjäger“ sollte am 18. Juli mit den „Südtiroler Spitzbuam“ groß gefeiert werden. Covid-19 machte einen Strich durch die Rechnung. Vizechef Matthias Wolfram bemühte in der gut besuchten Jahreshauptversammlung am Sonntag im Vereinslokal OWV-Blockhütte Literaturkritiker Helmut Karasek, der einmal gesagt habe, dass man die Fantasie mit wenig anregen müsse, damit sie viel daraus macht.

„Dies passierte vor 20 Jahren auf der Rachlkuchl-Hütte in Saalbach-Hinterglemm, wo Fantasten den Skiclub gründeten mit der Fantasie, dass daraus etwas Großes wird.“ Wolfram verglich das Werden des Skiclubs mit einem erfolgreichen Theaterstück, wo hinter der Bühne eine Unmenge Arbeit geleistet werde, die das Publikum nicht sehe. „Wie würde unser Bühne aussehen, wenn wir nicht Spezialisten für die Veranstaltungen und Skifahrten hätten?“ Wolfram weiter: „Heute können wir auf eine erfolgreiche Zeit zurückblicken, in der dieser einzig- und eigenartige Verein geformt wurde, weil jeder von euch mit viel Engagement und Begeisterung bei der Sache ist.“ Dafür dankte der Vizevorsitzenden allen.

Einige hätten für ihre 20-jährige engagierte Mitarbeit im Vorstandsteam ein besonderes Dankeschön verdient. So ehrte Kreischef Werner mit der BLSV-Verdienstnadel in Silber mit Gold Schatzmeisterin Gudrun Heibl, Seniorenbeaufragten Hans Wolfram, Andrea Wolfram, Namenserfinder Bernd Heibl, Schriftführerin Karin Bertl, Organisator Matthias Wolfram und Präsident Gerhard Lehner. Stefan Sternkopf wird die Auszeichnung nachgereicht.

Der „Präsi“, wie er genannt wird, hatte zuvor über fünf Bei- und zwei Austritte bei aktuell 129 Mitgliedern informiert. Neben 13 Stammtischen erwähnte Lehner unter anderem das Kanuwochenende in Blaibach, die Fahrt zum Herren-Ski-Opening beziehungsweise Viertagesfahrt nach Saalbach-Hinterglemm, Tagesskifahrt ins Gebiet Wilder Kaiser und einwöchiger Hüttenurlaub in toller Faschingslaune mitten im Skigebiet anlässlich des 20-jährigen Bestehens. Lehner bedauerte Corona-bedingte Absagen. Auch die künftig geplanten Events würden von der Entwicklung der Pandemie abhängen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.