Anzeige
29.11.2019 - 10:00 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

"Jeder Kollege darf stolz sein!"

Hervorragende Ergebnisse bei „Beste Ausbilder Deutschlands“ und im „Deutschland-Test“ für BHS Corrugated.

Sie sind stolz auf die Auszeichnungen, die BHS Corrugated aus Weiherhammer eingeheimst hat: Personalmanager Harald Hiller (rechts) und Personalreferentin Stefanie Luber (links).
von Reiner Wittmann Kontakt Profil

Die BHS Corrugated GmbH in Weiherhammer (Kreis Neustadt/WN) wurde in diesem Jahr bereits als „Top Innovator“ geehrt und zählt zu „Bayerns Best 50“. Jetzt hat Personalmanager Harald Hiller erneut Grund zur Freude.

ONETZ: Herr Hiller, das Magazin „Capital“ zählt Ihr Unternehmen zu „Deutschlands besten Ausbildern“ und „Focus Money“ hebt in seinem angesehenen „Deutschland Test“ die „Top-Karrierechancen“ bei BHS Corrugated hervor. Macht Sie das stolz?

Harald Hiller: Ja, klar. Das macht uns sogar sehr stolz. Es belohnt unsere Bemühungen und bestätigt eindrucksvoll: Wir bieten nicht nur eine wirklich gute Ausbildung, sondern auch danach Perspektiven, die keinen Vergleich scheuen müssen. Viele unserer aktuellen Führungskräfte haben im Betrieb auch gelernt, Weiterbildungsangebote genutzt und Verantwortung übernommen. Das schätzen und belohnen wir.

ONETZ: Das geht nur mit einem durchdachten Personalentwicklungskonzept ...

Harald Hiller: So ist es. Moderne, strukturierte Personalentwicklung ist unseres Erachtens von entscheidender Bedeutung, um als Unternehmen zukunftsorientiert aufgestellt zu sein. Die Arbeitsbedingungen ändern sich heute rasant. Wir begleiten unsere Kollegen auf dem Weg in eine spannende Zukunft und sorgen mit einem individuell angepassten Weiterbildungsprogramm dafür, dass sie in der Ersten Liga spielen. Dieses Angebot steht für alle Mitarbeiter. Ich bin sicher, das ist einer der Gründe für das gute Abschneiden bei den jüngsten Untersuchungen. Für das Unternehmen ist dieses Engagement natürlich nicht uneigennützig: Was den Mitarbeitern hilft, bringt das Unternehmen als Ganzes voran!

ONETZ: Besonders attraktiv: Bei BHS Corrugated kann man die Vorzüge des Lebens in der Heimat genießen, bewegt sich aber dennoch auf internationalem Terrain.

Harald Hiller: Ja, das ist richtig. Die Vorteile liegen auf der Hand, zwei Beispiele: Wohnen ist in der Oberpfalz viel günstiger als in den großen Metropolen und es gibt attraktive Freizeitangebote. Andererseits haben wir ausländische Niederlassungen und verkaufen in die ganze Welt. Gerade für jüngere Kollegen ist das attraktiv und bietet die Chance, andere Kulturen und Arbeitsabläufe kennenzulernen. Zugleich achten wir darauf, dass wir hier familienverträgliche Angebote machen und die Work-Life-Balance stimmt.

ONETZ: Welche drei Adjektive fallen Ihnen ein, wenn Sie an BHS Corrugated denken?

Harald Hiller: Innovativ – weil wir uns ständig technisch weiterentwickeln. Leistungsstark – weil wir permanent daran arbeiten, die Bedingungen für unsere Mitarbeiter zu optimieren, so dass sie ihrerseits unseren Kunden das Beste bieten können. Und zukunftsorientiert – weil wir unsere Wertschöpfungskette ausbauen und so neue Geschäftsfelder erschließen.

Bei BHS Corrugated dürfen sich Azubis wie Vivien Koziolek (rechts) angenommen fühlen. Dafür sorgt auch Personalreferentin Stefanie Luber (links).

Azubis können sich angenommen fühlen

"Beste Ausbilder Deutschlands": BHS Corrugated zählt dazu. Gut 35 junge Leute beginnen Jahr für Jahr bei BHS Corrugated eine Berufsausbildung. Dass sie beim Weltmarktführer für Wellpappenanlagen auf Bedingungen treffen, um die sie andere Altersgenossen beneiden dürften, legt unter anderem das gute Abschneiden des Unternehmens bei der Umfrage „Beste Ausbilder Deutschlands“ nahe. Ein Gespräch mit der Personalreferentin Stefanie Luber.

ONETZ: Einen Ausbildungsplatz bei der BHS Corrugated zu bekommen, ist eine feine Sache ...

Stefanie Luber: Dem kann ich mich nur anschließen. Wir bieten den jungen Leuten nicht nur eine inhaltlich und fachlich hervorragende Ausbildung, sondern auch viele Extras, wie zum Beispiel Zeugnisprämien, Zuschüsse zum Führerschein, Sonderurlaubstage. Nicht zu vergessen: Unsere Übernahmequoten sind traditionell hoch. Die Azubis sollen sich bei uns aber vom ersten Tag an willkommen und angenommen fühlen. Dieses Bewusstsein, glaube ich, ist unabdingbar, will man der Riege der „Besten Ausbilder Deutschlands“ angehören.

ONETZ: Welche Qualifikation muss man mitbringen, um BHS-Corrugated-Azubi zu werden?

Stefanie Luber: Das lässt sich letztlich nur individuell beantworten. Pauschal sind uns aber Dinge wie Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit sehr wichtig, Offenheit, Flexibilität, Lernwille. Gute Noten sind dagegen nicht unbedingt spielentscheidend. Ein engagierter Mittelschüler, der in der Theorie vielleicht nicht ganz so überzeugt, kann ein hervorragender Praktiker sein. Darauf kommt es letztlich an.

ONETZ: Muss man technikbegeistert sein?

Stefanie Luber: Begeisterung für Technik schadet bestimmt nicht. Im Prinzip ist aber für jeden etwas dabei: Wir bieten im gewerblichen, kaufmännischen und natürlich technischen Berufen aus. Auch ein duales Studium ist möglich, das die klassische Berufsausbildung mit einem Hochschulbesuch kombiniert.

ONETZ: Wie kann man sich als Interessent selbst ein Bild von Ihrem Unternehmen machen?

Stefanie Luber: Wir bieten Praktika an. Junge Menschen sollten so viele wie möglich machen, um die Arbeitswelt zu erkunden. Und als späterer Bewerber hat man damit schon ein Bein in der Tür. Bei uns kann man sich darüber hinaus auch um einen Platz in unserem Technik-Camp bewerben, das in den Pfingstferien stattfindet.

ONETZ: Geht’s da um Spaß haben?

Stefanie Luber: Auch, aber nicht nur. Wer nämlich einen guten Eindruck hinterlässt, hat am Ende vielleicht sogar schon einen Ausbildungsvertrag für seinen Wunschberuf in der Tasche.

Info:

Ausgezeichneter Arbeitgeber

Die BHS Corrugated schneidet in Befragungen, Wettbewerben und Arbeitergebervergleichen weiter hervorragend ab. Nach „Top-Innovator“ und „Bayerns Best 50“, gibt es für den Weltmarktführer jetzt Spitzenergebnisse bei der Untersuchung „Beste Ausbilder Deutschlands“ und der Studie „Top-Karrierechancen“...

  • Beste Ausbilder Deutschlands: Das Wirtschaftsmagazin „Capital“ hat über 600 Unternehmen untersucht, mit dem Ziel „die Erfolgsfaktoren für die Ausbildung und das duale Studium in Deutschland herauszuarbeiten.“ BHS Corrugated erzielte jeweils 5 von 5 Sternen.
  • Top-Karrierechancen: Dabei handelt es sich um eine breit angelegte, gemeinsame Studie von „Deutschland-Test“ und dem Institut für Management- und Wirtschafsforschung im Auftrag von „Focus Money“. Wo können die Mitarbeiter „Karriere machen“? Ausgewertet wurden Perspektiven bei rund 17 500 Firmen. BHS Corrugated erzielte mit 96,8 von 100 Punkten einen ausgezeichneten zweiten Platz im gut besetzten Teilnehmerfeld der Branche Maschinen- & Anlagenbau.

Weitere Informationen zu "Deutschlands beste Ausbilder"

Weitere Informationen zu Top-Karrierechancen

Teamplayers welcome

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.