29.07.2020 - 11:51 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Schimmel-AG-Spende bleibt in der Region

Der HvO Kaltenbrunn freut sich über Spenden, die sehr gut für den Umbau des neuen Einsatzfahrzeuges verwendet werden können.

Felix Graf (Mitte) und Julia Crämer (re.) freuen sich über die Spenden von Gerhard Ruhland (li.), Beate Merkel (2.v.l.) und Reiner Vater.
von Jürgen MaschingProfil

Wie jedes Jahr sammelte die gemeinnützige Organisation Schimmel AG mit Beate Merkel und Rainer Vater auch heuer in der Faschingszeit wieder Spenden. Und wie jedes Jahr werden diese Gelder für eine gemeinnützige Organisation in der Region gespendet. Dem schloss sich Pilkington-Werksleiter Gerhard Ruhland gleich mit an. Aus Spendensammlungen zu Weihnachten kam ebenfalls einiges an Geldern zusammen. „Wir wollen das Geld in unserer Region lassen“, so die gemeinsame Aussage. Und so wurden die Gelder an den HvO Kaltenbrunn übergeben. „Ich hatte schon einmal die Hilfe des HvO in Anspruch nehmen müssen und weiß, wie wichtig eine solche schnelle erste Hilfe in einem Notfall ist“, sagt Ruhland. Julia Crämer und Felix Graf vom HvO Kaltenbrunn freuten sich über die zweimal 500 Euro. Sie dankten den Spendern im Namen der Ehrenamtlichen. Die Gelder werden in das neue Einsatzfahrzeug einfließen. „Das neue Fahrzeug ist schon da“, so Graf, muss aber noch umgebaut werden, sodass hierzu die Gelder auch hergenommen werden. Im Herbst soll es dann in den Dienst gestellt werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.