30.08.2018 - 13:37 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Mit Tatütata durchs Dorf

Das in dieser Art einzigartige Kinderfest der Feuerwehr zog viele Besucher zum Gerätehaus.

Die vierjährige Mia kann kaum den Feuerwehrschlauch greifen. Aber sie schafft es, das "Feuer" im Übungshäuschen zu löschen. Lena und Isabel schauen ihr zu.
von Siegfried BockProfil

(bk) Schon die Jüngsten erwiesen sich als begeisterte Feuerwehrfans. Bei bestem Wetter hatten die Buben und Mädchen viel Spaß an nicht weniger als einem Dutzend Spielstationen, die überwiegend weibliche Aktive betreuten. Die Angebote sollten den Kindern auch die Angst vor der Feuerwehr nehmen. "Wir wollen mit dieser öffentlichen Veranstaltung bewusst machen, dass die verschiedenen Maßnahmen - auch der laute Sirenenalarm - alleine darauf ausgerichtet sind, Menschen zu helfen", bemerkte Vorsitzender Rajmund Buchmann. "Denn jeder kann in die Situation kommen, bei der er die Hilfe der Feuerwehr benötigt", fügte Vizekommandant Bernhard Prün hinzu. Die Festdamen bewirteten auch Eltern und Großeltern in der schattigen Fahrzeughalle mit Kaffee, Kuchen, Wurstsemmeln und Getränken. Die Kleinen wurden für ihre Übungen mit einem Eis belohnt. Bei der Fahrt im großen Löschfahrzeug schlugen die Herzen höher. Nach diesem gelungenen Ferienprogramm wäre es keine Überraschung, wenn die zu Jahresbeginn gegründete 20-köpfige Kindergruppe "Feuerflitzer" Zuwachs bekäme.

Stets begehrt: Eine Fahrt im großen Feuerwehrauto mit Tatütata.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.