06.08.2019 - 09:39 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Treue Anhänger der Bank vor Ort

"Es ist keine Selbstverständlichkeit mehr, in Zeiten des zunehmenden Wettbewerbs, auch durch die Direktbanken, seiner Bank die Treue zu halten. Die genossenschaftliche Idee hat sich bewährt, trotz vieler Veränderungen."

Die Raiffeisenbank Auerbach-Freihung zeichnet langjährige Anhänger des Genossenschaftsgedankens aus.
von Siegfried BockProfil

Mit diesen Worten sagte Geschäftsleiter Michael Liedl (rechts) im Namen der Raiffeisenbank (Raiba) Auerbach-Freihung sieben Mitgliedern Dank, die sich vor 50 Jahren entschlossen haben, den Genossenschaftsgedanken mitzutragen und durch ihre Mitgliedschaft ihre Verbundenheit mit der Raiffeisenbank zu besiegeln. Liedl erinnerte im Beisein von Mitarbeiterin Christina Luber (links) an die Schlagzeilen von 1969. Urkunde und Präsent erhielten (von links) Günther Ernst, Hans Ertl, Otto Apfelbacher, alle Freihung, sowie Georg Fellner, Kohlberg. Nachgereicht wird die Urkunde den verhinderten Gerhard Büttner und Albert Koppmann aus Kaltenbrunn sowie Gerlinde Schwarz aus Kohlberg.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.