16.05.2018 - 14:46 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Bürger machen bei Begehung Vorschläge: Vorschläge für neuen Ortskern

Die ersten Schritte sind getan: Bürgermeister Ludwig Biller freut sich am Montag über das große Interesse an der Neugestaltung des Ortskerns während der Dorferneuerung.

Wie könnte sich der Ortskern verändern? Die Kaltenbrunner waren bei der Ortsbegehung am Marktplatz um Vorschläge nicht verlegen. Bild: bk)
von Siegfried BockProfil

Kaltenbrunn. Die Brüder Christian und Korbinian Schönberger vom gleichnamigen Architekturbüro aus Oberviechtach und Tännesberg begleiteten die Gruppe über den Marktplatz. An Vorschlägen mangelte es nicht: Strom- und Wasseranschlüsse für große Feiern, Bushaltestellen-Umgestaltung, die Nutzung der alten Litfasssäule sowie Sitzgelegenheiten vor der Kirche wurden dabei unter anderem genannt.

Der Abbau der Dachständer sei Voraussetzung für die Entfernung des störenden Holzmastes. Angesprochen wurden ferner Stellplätze und ein öffentliches WC im leerstehenden Rathaus. Dort eine Räumlichkeit für die Helfer vor Ort (HvO) bereitzustellen, hielt Biller für möglich. "Wir sind 25 Jahre zu spät dran", meinte Hans Bernklau junior. Es brauche im Grunde keine großen Maßnahmen, sondern die Verbesserung der bestehenden Anlagen und Gehsteige, regte er an. Überfällig sei die Sanierung der Straße "Am Graben".

Am Kriegerdenkmal sollen Nadelgehölze entfernt und die Bäume am Gedenkstein ausgelichtet werden, hieß es. Auch in der anschließenden sachlichen Diskussion im Kurzsaal sammelte Christian Schönberger die vorgetragenen Ideen, die in das Planungskonzept eingearbeitet würden. "Was können wir in der Planung verankern?" laute die Frage. Schönberger: Die Dominanz der Staatsstraße müsse reduziert und die "Trompete" an der ehemaligen B 299-Einmündung könnte zugunsten einer besseren barrierefreien Erschließung rückgebaut werden. Im Juni finden Gespräche mit Fachstellen statt. "In einer weiteren Bürgerversammlung im Juli wollen wir zusammen diskutieren, was machbar ist, damit die "gute Stube" bespielbar wird", sagte Schönberger.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.