03.03.2020 - 13:41 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Wasserwacht attackiert 600-Mitglieder-Marke

Die Weiherhammerer Ortsgruppe ist die größte in der BRK-Kreiswasserwacht. Sie leistet 2019 ehrenamtlich 6200 Stunden. Nachwuchssorgen gibt es nicht.

Die Geehrten: Eine besondere Ehrung wurde Gertrud Heibl zuteil.
von Siegfried BockProfil

Ganz im Gegenteil. „Wir verzeichnen 31 Eintritte bei 12 Abgängen und 3 Todesfällen und sind beim Stand von 583 Mitgliedern dabei, die 600er-Marke zu knacken“ signalisierte Vorsitzender Martin Tafelmeyer in der Hauptversammlung am Samstag im Schützenheim.

Tafelmeyer berichtete über das Vereinsjahr und nannte als Highlights die Seeüberquerung in Seeham/Österreich, das Totenkopfschwimmen, Eisschwimmen, die Vorbereitung für German Open in Veitsbronn und das World Championship im slowenischen Bled.

Technische Leiterin Franziska Bäuml listete die Statistik auf: 2500 Stunden wurden in das Training an 35 Montagen mit 83 Kindern sowie mit Senioren an 14 Abenden investiert. Hinzu kommen je 150 Stunden für Hallenbadaufsicht und Ausbildung sowie 600 Stunden für den Schwimmkurs mit 22 Teilnehmern. Bäuml informierte ferner über 250 Stunden geleistete Sanitätsdienste bei Festen in Weiherhammer und Mantel. Nach Lehrgängen dürfen sich Jan Diehl nun Leiter einer Schnelleinsatzgruppe (SEG) und Matthias Käs Bootsführer nennen.

Bäuml erwähnte neben 72 Boots- und 65 Taucherstunden auch Höchstleistungen am Deutschen Jugendschwimmabzeichen mit 21 mal Bronze, 30 mal Silber und 18 mal Gold. Beim Rettungsschwimmen gab es 5 mal Bronze, 2 mal Silber und 11 mal Gold.

Zweiter Jugendleiter Matthias Käs ging auf Events wie Ausflüge, Feiern und Zeltlager ein. „Die theoretische Ausbildung der Kleinsten ist nicht zu kurz gekommen. Für die Stufe 3 haben wir monatliche Gruppenstunden mit viel Abwechslung eingeführt“, berichtete Käs. Zudem seien mehrere Junior-Wasserrett-Unterrichte im Angebot gewesen. Höhepunkt war das Ausbildungswochenende in Flossenbürg.

„Die Wasserwacht ist ein rühriger Verein, der für die Gemeinde viel leistet.“ Bürgermeister Ludwig Biller lobte die hochmotivierte Jugendarbeit und dankte für den hohen Freizeiteinsatz der Rettungsschwimmer, die sich nicht nur auf dem Wasser, sondern auch an Land bei vielen Veranstaltungen kümmerten. Biller sagte weitere Unterstützung zu.

Beeindruckt von der mustergültigen Aus- und Fortbildung in der aktiven WW-Ortsgruppe, der stärksten im Kreisverband, zeigte sich auch BRK-Kreisgeschäftsführer Sandro Galitzdörfer. Philipp Mangold warb um Helfer für den HvO Mantel.

Die Wasserwacht zeichnete in der Versammlung langjährige aktive und passive Mitglieder aus. Eine besondere Ehrung wurde Gertrud Heibl zuteil. Seit 1978 aktiv, war sie 16 Jahre Schriftführerin und füllte sie dieses Amt parallel auch 20 Jahre in der Kreiswasserwacht aus. „Eine ihrer Herzensangelegenheiten aber war und ist noch immer die Kameradschaft und der Zusammenhalt innerhalb der Ortsgruppe. Mit viel Eifer ist sie bei jeder Veranstaltung dabei und wirkt im Hintergrund bei allen Aktivitäten fleißig mit. Zudem ist sie bei technischen Diensten oder Arbeitsmaßnahmen rund um die Einsatzstation das „Mädchen für alles“. Kurzum: Immer zur Stelle, wenn sie gebraucht wird“ lautete die Laudatio des Vorsitzenden Martin Tafelmeyer, ehe er das Staatsehrenzeichen für 40-jährige Dienstzeit überreichte.

Ehrungen:

Kreischef Max-Ferdinand Kreuzer überreichte Urkunden für 45 Jahre an Reiner Bauer, Gerwald Adam, Bernd Roth, Georg Kiener, Stefan Schmid, Karola Schätzler, Willibald, Härtl, Werner Härtl, Wilhelm Hausner, Max Adam, Georg Härning, Max Hauer, Ludwig Geibl, Ludwig König, Johann Säckl, Georg Schätzler, Max Schätzler, Johann Schlosser, Bernd Schmid, Berthold Schwirzer, Siegfried Stark, Herbert Wölfl, Heinrich Zenger und Karl-Heinz Zwiebler. 40 Jahre: Hermann Rothballer, Reinhold Krügelstein, Hans Schreyer, Uwe Bayerlein. 35 Jahre: Konrad Wittmann, Birgit Kisbauer, Gisbert Spitzer, Holger Faltenbacher, Michael Eggmeier, Horst Langner, Hans Braun, Helga Prün, Thomas Härtl. 30 Jahre: Beate und Andrea Zwiebler. 25 Jahre: Alexander Siebert, Daniela Tubifato, Bianca Schätzler-Weiß, Dajana Feustel, Simone Muckenschnabel, Thomas Ziegler, Thomas Basler, Thomas Gschrei, Andrea Feustel, Nicole Schuster. 20 Jahre: Julian Schmid, Florian Vater, Alexander Zinkl, Franziska Schmidt, Julia Faltenbacher, Madlen Steger, Stefan Ziegler, Michael Schendzielorz, Christoph Ludwig. 15 Jahre: Tina Grill, Patrick Knorr, David Rauch, Julia Schreyer, Viktoria Schmid, Christoph Wagner, Kevin Kick. 10 Jahre: Lea Ermer, Ina Rothballer, Hans Wolfram, Richard Hirmer, Paula Graf, Maximilian Schuster, Elena Güll, Eva Pamler, Michael Krey, Ingrid Queren, Melanie Tafelmeyer, Toni Eder, Felix Faltenbacher, Korbinian Braun, Verena Hilbig, Johannes Kick, Anika Ammann, Hannes Greindl, Lena Keilhofer, Luisa Baier, Laura Trepkowski, Lukas Zach. 23 Kinder und Jugendliche sind seit fünf Jahren aktiv. (bk)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.