16.06.2021 - 16:14 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Welcher Beruf passt zu mir? Orientierungsprogramm im ÜBZO

In der Ausbildungswerkstatt erhalten die Schüler erste Einblicke in die Welt der Elektronik und Elektrotechnik.
von Externer BeitragProfil

Raus aus dem Distanzunterricht, rein in die Berufsorientierung. Nun gibt es für Schüler wieder die Möglichkeit, sich praktisch mit dem Thema Berufswahl auseinanderzusetzen. Beim Berufsorientierungsprogramms des Bundesinstituts für Berufsbildung in Bonn (BIBB) haben die Jugendlichen die Möglichkeit, in Berufsfelder hineinzuschnuppern und eigene Stärken zu entdecken. Das Überbetriebliche Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO) agiert als Partner des BIBB. Dort können Mittel-, Real- und Wirtschaftsschulen sowie Gymnasien ab der 7. Jahrgangstufe das kostenlosen Angebot wahrnehmen.

Die Schüler lernen Berufe aus den Bereichen Metall, Elektro, IT und Wirtschaft kennen. Sie bauen zum Beispiel eine elektrische Schaltung auf, produzieren ein Knobelspiel aus Metall, lernen die Grundlagen der Programmierung oder arbeiten in einer Übungsfirma.

Den Werkstatttagen geht eine Potenzialanalyse voraus, in der die eigenen Kompetenzen erkundet werden. ÜBZO-Personal begleitet, beobachtet und bewertet die Schüler. Abschließend erhalten alle Teilnehmer ein Zertifikat und eine Auswertungen der Tage, um damit ihre zukünftigen Bewerbungen aufzuwerten und eine bessere Chance auf einen Ausbildungsplatz zu bekommen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.