28.06.2020 - 11:17 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Bekannte und neue Gesichter unter den Beauftragten

Bürgermeister Konrad Kiener übergibt die Ernennungsurkunden an die künftigen gemeindlichen Beauftragten. Neu sind Beauftragte für Familien und Umwelt

Die neuen Beauftragten der Marktgemeinde: Georg Schlögl, Bürgermeister Konrad Kiener, Reinhard Rädel, Tobias Hübner, Stefan Mutzbauer, Lucia Ockl, Cornelia Paulus, Michael Gradl, Anneliese Fiedler, Christian Liebl und Maximilian Geitner (von links).
von Anton (Rufn. Toni) WildProfil

Der Marktgemeinderat des Marktes Wernberg-Köblitz hat vor Kurzem die gemeindlichen Beauftragten für die neue Wahlperiode 2020 bis 2026 berufen. Bürgermeister Konrad Kiener zeigt sich sehr erfreut, dass sowohl langjährig Tätige weiterhin ihre Bereitschaft erklärt haben, als auch neue Gesichter hinzugekommen sind, was er mit seinen begrüßenden Worten unterstrich. „Die gemeindlichen Beauftragten erfüllen wichtige Aufgaben und stellen das Bindeglied zwischen der Marktgemeinde und unseren Bürgerinnen und Bürgern dar. Ich bedanke mich sehr herzlich bei Ihnen, dass Sie sich zur Übernahme dieser verantwortungsvollen ehrenamtlichen Tätigkeit bereiterklärt haben. Ich freue mich auf Ihre Mitarbeit und Ihre wertvollen Beiträge zum Wohle unserer Gemeinde.“

Ganz neu hinzugekommen sind die Beauftragten für Familien und die für Umwelt, Nachhaltigkeit, Agenda 30. „Diese Bereiche sind für mich Herzensangelegenheit und im Hinblick auf die Zukunft wichtige Handlungsfelder, die durch die Berufung den nötigen Stellenwert erhalten, so Bürgermeister Kiener.

Reinhard Rädel bleibt Behindertenbeauftragter. Ihm wurde Tobias Hübner zur Seite gestellt. Sie wollen sich besonders um Barrierefreiheit im Markt kümmern, wie behindertengerechte öffentliche Gebäude oder abgesenkte Bordsteine auf Gehwegen. Ihr Anliegen sind auch die Schaffung von mehr Sitzgelegenheiten entlang der Wege und die Förderung lokaler Einkaufsmöglichkeiten.

Die bewährte Seniorenbeauftragte Anneliese Fiedler will weiterhin vermittelnde Aufgaben zwischen Senioren und Ämtern übernehmen, sowie ältere Menschen betreuen, etwa in der Seniorengruppe. Mit den Seniorennachmittagen will sie auch weiterhin zur Begegnung und Unterhaltung beitragen.

Auch die beiden Jugendbeauftragten Christian Liebl und Maximilian Geitner wollen ihre Arbeit wie in den letzten sechs Jahren fortsetzen. Sie sind Ansprechpartner für Jugendliche und organisieren weiterhin das Ferienprogramm, die Aktion „Verein macht Schule“, jährliche Jugendversammlungen, sowie Waldsäuberungsaktionen. Ihr neuestes Projekt ist der Bau eines Dirt-Bike-Parks für Kinder und Jugendliche in Unterköblitz.

Neu in der Gemeinde sind die beiden Beauftragten für Umwelt und Nachhaltigkeit. Georg Schlögl und Cornelia Paulus leiten ihre Aufgaben aus den 17 Zielen der UN zur nachhaltigen Entwicklung und der darauf basierenden Agenda 30 der Bundesregierung ab und wollen versuchen diese Ziele auf die kommunale Ebene herunterzubrechen und eigene Ideen entwickeln, wie der Markt Wernberg-Köblitz seinen Beitrag dazu leisten kann. Der Schwerpunkt soll auf dem Aspekt der Nachhaltigkeit liegen, zusammengefasst mit den Stichworten Artenvielfalt, Wasserqualität, saubere Energiegewinnung, nachhaltiger Konsum, Umwelt- und Klimaschutz, „Rettet die Bienen“.

Ebenfalls neu in der Gemeinde sind nunmehr die Beauftragten für Familien Michael Gradl und Stefan Mutzbauer. Sie werden von Lucia Ockl unterstützt und sehen ihre Aufgabe in der Förderung einer familien- und kinderfreundlichen Atmosphäre innerhalb der Marktgemeinde.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.