31.10.2019 - 15:05 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Detag-Damen feiern Doppelsieg

Zehn Spiele stehen für die Tischtennis-Mannschaften des TSV Detag Wernberg auf dem Programm. Mit fünf Siegen und fünf Niederlagen ist die Bilanz ausgeglichen.

von Wolf-Dieter BüttnerProfil

Die Tischtennisdamen des TSV Detag trafen daheim auf den ASV Burglengenfeld. Wernberg konnte eine 2:1-Führung herausspielen, die jedoch nicht lange hielt. Auch ein 4:2-Vorsprung war noch keine Vorentscheidung, denn es folgte der Ausgleich zum 4:4. Erst die nächsten beiden Punkte schafften Klarheit zum 6:4-Sieg. Heidi Braun (3), Sophia Ziegler (2) und Sophie Wild punkteten. Die zweite Begegnung fand beim TSV Klardorf statt und wurde dort zu einer wesentlich leichteren Aufgabe. Nach einem Fünfsatzsieg im Doppel lief es glatt für die Wernbergerinnen, die am Ende einen 8:2-Erfolg feierten.

Die Herren I verloren gegen den TTC Luitpoldhütte Amberg. Zwei Erfolgsserien des Gegners leiteten die 5:9-Niederlage des TSV ein, der vor allem in den Fünfsatzentscheidungen Schwächen zeigte. Nach dem 2:2 zog Amberg auf 5:2 davon, musste jedoch kurz darauf das 5:5 hinnehmen. Dann sorgten die Gastgeber mit vier weiteren Siegen für das Endergebnis. Die Punkte erzielten Daniel/Jenke, Christian Daniel (2), Dieter Buchner und Sarah Segerer.

Wieder knapp an einem Unentschieden vorbeigeschrammt sind die Herren II zu Hause gegen den ASV Fronberg II. Eine 2:1-Führung nach den Doppeln reichte nicht aus, um der Partie die notwendige Stabilität zu geben, denn Fronberg kam im ersten Einzeldurchgang mit 4:2 Siegen besser in Tritt. Der Gegner blieb auch im zweiten Abschnitt mit 4:2 im Vorteil, was für den 9:6-Erfolg reichte. Wernberg punktete mit Büttner/Bauer, Wild/Gläßer, Jörg Meiller, Michael Gläßer, Andreas Bauer und Markus Wild, litt jedoch deutlich darunter, von fünf Entscheidungen im fünften Satz nicht eine gewonnen zu haben.

Nach vier vergeblichen Anläufen haben die Herren III nun die ersten Punkte eingefahren. Beim ASV Burglengenfeld mussten sie allerdings viel einsetzen, um als Sieger die Halle zu verlassen. Trotz eines 1:3-Rückstands zu Beginn der Partie ließen sie sich nicht beirren und starteten eine erfolgreiche Aufholjagd, die jedoch beim Spielstand von 4:6 noch nicht abgeschlossen war. Erst dann platzte der Knoten: Fünf Siege in Folge - darunter vier im fünften Satz - bescherten ihnen am Ende einen unerwarteten 9:6-Erfolg, der von Klinger/Jenke, Thomas Gareis, Hans-Erich Jenke (2), Sebastian Geitner (2), Richard Klinger, Roland Gessl und Rainer Achhammer bewerkstelligt wurde. Eine günstige Gelegenheit, ihr Punktekonto aufzufrischen, bot sich den Herren IV im Spiel gegen die SF Bruck 96 IV. Mit 9:2 gelang ein Heimsieg, der mit jetzt 4:6 Punkten auf den sechsten Platz führt.

Beinahe gleichwertig präsentierten sich die Herren V beim TTF Schwandorf II. Am Ende mussten sie mit 8:6 dann doch die Punkte abgeben. Zunächst war Wernberg längere Zeit tonangebend. In der Schlussphase allerdings schwächelte der TSV, so dass es nicht nur zum 6:6-Ausgleich, sondern durch zwei weitere Spielverluste zur 6:8-Niederlage kam. Meiller/Klinger, Sophie Meiller (2), Lukas Bruckner und Tizian Ziegler (2) punkteten. Nach zwei Siegen zum Auftakt in der Bezirksoberliga haben nun die Jungen I beim SV Amberg die erste Niederlage hinnehmen müssen. Nach dem 1:0 im Doppel durch Ziegler/Fleischmann ließ der immer stärker werdende Gastgeber Amberg nicht mehr locker, gab nur noch einen Punkt an Tizian Ziegler ab und gewann deutlich mit 8:2. Jetzt stehen mit Amberg, Neusorg und Wernberg gleich drei Mannschaften punktgleich (4:2) an der Tabellenspitze, während der TuS Schnaittenbach (0:8) abgeschlagen scheint.

Die knappe Niederlage in der Vorwoche hat die Jungen II beflügelt, in die Erfolgsspur zurück zu kehren. Im Heimspiel gegen den TB Jahn Wiesau siegten sie mit 8:5 und liegen damit auf Ranz zwei. Bis zum 3:3 war diese Begegnung ausgeglichen, dann öffneten drei Einzelsiege den Weg zum Sieg, der allerdings noch einmal ins Wanken geriet, als der Gegner zum 6:5 aufschloss. Zwei weitere Siege beendeten das Spiel, in dem Ziegler/Werner, Tizian Ziegler (3), Til Meier (2) und Bastian Werner (2) punkteten.

Noch nicht so richtig Fuß gefasst haben die Jungen IV in der Bezirksklasse B Süd, denn auch das dritte Spiel brachte keinen Erfolg: Die Partie gegen den TSV Klardorf II ging mit 9:1 verloren, nur Jonathan Bäumler konnte ein Einzel gewinnen. Im Bezirkspokal trennten sich der SV Altendorf und die Herren II mit 2:4.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.