30.04.2020 - 19:42 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

„Dirt-Bike-Park“ beim Spielplatz

Eine Attraktion für Kinder und Jugendliche: Auf dem Gelände unterhalb des Spielplatzes am Rabenbühl entsteht ein "Dirt-Bike-Park"

Gleich unterhalb des Rabenbühl-Spielplatzes soll der "Dirt-Bike-Park" als Freizeitattraktion für jugendliche Geländefahrer entstehen.
von Anton (Rufn. Toni) WildProfil

Nun zum zweiten Mal trat der Ferienausschuss zu einer Marktratssitzung in dieser reduzierten Form mit 6 von 20 Markträten plus Bürgermeister im Fortbildungsraum des Feuerwehrhauses zusammen.

Nach Information der Jugendbeauftragten Christian Liebl und Max Geitner wird von Jugendlichen die Errichtung eines "Dirt-Bike-Parks" gewünscht. Damit ist ein naturnaher Parcours mit verschiedenen Hindernissen, Sprunghügel und weiteren Schikanen für junge Mountain-Biker von etwa 8 bis 14 Jahren gemeint.

Gelände der Gemeinde

Das hierfür erforderliche Gelände von 1700 Quadratmetern befindet sich unterhalb des Spielplatzes am Rabenbühl und wird von der Gemeinde zur Verfügung gestellt. Für die notwendigen Erdarbeiten wird die Firma Hartinger aus Kleinschwand zu einem Gesamtpreis in Höhe von 5000 bis 7000 Euro beauftragt. Sofern eine Einzäunung notwendig ist, wird diese an den wirtschaftlichsten Bieter vergeben.

200 000 Euro günstiger

Nachdem in der letzten Sitzung die Ausschreibung für die Sanierung der vier Regenrückhaltebecken im Gewerk "Bautechnik" wegen der erheblichen Überschreitung der Kostenberechnung gestoppt wurde, stand dieses Thema wieder auf der Tagesordnung. Nun konnte ein um fast 200 000 Euro wesentlich günstigeres Ergebnis erzielt werden. Die Firma Pichl aus Hiltersdorf wird zum Angebotspreis von 723 000 Euro mit der Sanierung der Regenrückhaltebecken RÜB I, II, II und Süd für das Gewerk "Bautechnik" beauftragt. Für das zweite große Gewerk "Maschinen-, Elektro- und Fernmeldetechnik" erhielt die Firma Fischer aus Willing den Auftrag zum Angebot von 497 000 Euro, das 16 Prozent unter der Kostenberechnung des Ingenieurbüros Seuss liegt. Mit dem angenommenen Nebenangebot "Entleerungspumpen für das RÜB I" reduziert sich die Auftragssumme gar auf 488 000 Euro. Für die Änderung des Stromanschlusses beim RÜB Süd wurde die Bayernwerk Netz zum Preis von 11832 Euro beauftragt.

Im Zuge des Ausbaus der Ortsdurchfahrt Neunaigen wird die Bushaltestelle Oberndorfer Straße behindertengerecht ausgebaut. Die Tiefbauarbeiten erledigt die Firma Baumer aus Oberviechtach auf der Grundlage einer früheren Ausschreibung von 2018 mit einer Preissteigerung von 1,2 Prozent. Das Bushäuschen liefert und montiert die BayWa für 5596 Euro.

Auch wenn aufgrund der Corona-Krise derzeit kein Unterricht stattfindet, wird der für die Schülerbeförderung im Bereich des ÖPNV anfallende Betrag von 3642 Euro an das Busunternehmen Kraus weiterbezahlt. Für den freigestellten Schülerverkehr in Höhe von 700 Euro monatlich sowie für die Kindergartenbusbeförderung in Höhe von 705 Euro werden als Vorhaltekosten 65 Prozent weitergezahlt.

Etat genehmigt

Der Haushalt des Marktes für das Jahr 2020 wurde vom Landratsamt rechtsaufsichtlich genehmigt.

Schematisch dargestellt: Der beschlossene "Dirt-Bike-Park" auf dem Gelände unterhalb des Spielplatzes am Rabenbühl.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.