25.11.2019 - 17:57 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Aus Eifersucht: Anschlag auf Mitpatientin

Ein ungewöhnlicher Fall von Eifersuchtstat. Um die Aufmerksamkeit der Pfleger für sich zu haben, geht ein 51-jähriger Patient in einer Betreuungseinrichtung bis zum Äußersten.

Einsatz in einer psychologischen Betreuungseinrichtung
von Externer BeitragProfil

Aus Eifersucht soll ein 51-Jähriger Luft aus einem Autoreifen gelassen haben, um einen Unfall zu verursachen. Das Besondere: Der Mann befand sich zur Tatzeit in einer Einrichtung zur psychologischen Behandlung. Der Anschlag soll sich gegen eine andere Patientin gerichtet haben. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann die Frau los werden wollte, um die Aufmerksamkeit des Personals für sich zu haben. Polizei und Staatsanwaltschaft Amberg gehen von einem versuchten Tötungsdelikt aus.

Wie die Polizei meldet, hat sich der Vorfall bereits am 25. oder 26 September ereignet. Der Mann hat laut Polizei selbst erklärt, dass er "Schäden für Leib und Leben" in Kauf genommen hat. Er sei davon ausgegangen, dass die Frau am folgenden Tag mit einem Auto transportiert wird und ließ deshalb Luft aus dem Reifen. Gegen den Mann erging einer Unterbringungsbescheid, er wurde in eine andere Klinik verlegt

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.