22.08.2018 - 16:03 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Feiern mit "Folkshilfe"

Die Band "LaBrassBanda" und zwei weitere Gruppen sorgten im vergangenen Jahr für einen Kirwa-Höhepunkt. Um den Gästen auch heuer wieder ein musikalisches Schmankerl bieten zu können, hat der Kirwaverein ein Open-Air organisiert.

Die Musiker von „Folkshilfe“ stehen in diesem Jahr am Kirwasonntag auf der Bühne am Marktplatz

Der Kirwabaum wird am Sonntag, 9. September, um 14 Uhr mit den Wernbergern Kirwapaaren ausgetanzt. Direkt im Anschluss ab 17 Uhr wird der Marktplatz dann in einen kleinen Festival-Platz verwandelt. Ab 18 Uhr stehen die Bands "Gringo Bavaria" und "Folkshilfe" bei freiem Eintritt auf der Bühne. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert im Zelt am Festplatz statt.

Die Musiker von "Gringo Bavaria" begeisterten die Wernberger Kirwagäste mit ihrem Mundart-Rock bereits im vergangenen Jahr als Vorgruppe von "LaBrassBanda". Im Anschluss steht "Folkshilfe", eine Band aus Oberösterreich, auf der Kirwa-Bühne. Ihre Musik lässt sich als "Quetschn-Synthi-Pop" bezeichnen. 2011 starteten die Bandmitglieder als Straßenmusiker. Bereits vier Jahre später schafften sie es unter die ersten Sechs bei der Vorauswahl des österreichischen Beitrags zum "Eurovision Song Contest". Im vergangenen Jahr veröffentlichten die Musiker schließlich ihr zweites Album "BAHÖ". Mit der Singleauskopplung "Mir laungts" landeten "Folkshilfe" für viele Wochen an der Spitze der Hörercharts von Hitradio Ö3.

Im Sommer vergangenen Jahres war die Band Dauergast als Vorgruppe bei den Konzerten von "LaBrassBanda". Auch heuer ist der Festivalsommer gespickt mit Terminen. Vor kurzem standen die Musiker auf der Hauptbühne beim "Woodstock der Blasmusik" oder beim "Seer Open Air" in Österreich. "Mir laungts" und "Maria Dolores", die beiden Singles aus dem aktuellen Album, sind Mitsing-Hits beim Publikum. Für "Mir laungst" gab es heuer den Amadeus-Award für Florian Ritt als bester Songwriter des Jahres.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp