06.03.2020 - 12:39 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Frauen-Union zieht Bilanz

Die Vorsitzende appelliert an die Mitglieder, weibliche Bewerber zu wählen.

Zur Jahreshauptversammlung der Frauen Union Wernberg-Köblitz hieß die Vorsitzende, Waltraud Forster, die FU-Kreisvorsitzende Marianne Forster sowie Bürgermeister Konrad Kiener und den CSU-Fraktionssprecher, Dieter Rosenberg, willkommen.
von Elisabeth WeidnerProfil

Zur Jahreshauptversammlung haben sich die Mitglieder der Frauen-Union Wernberg-Köblitz im Gasthaus Zehentbartl getroffen. Vorsitzende Waltraud Forster zog dabei Bilanz über das letzte Jahr und stellte einige Programmpunkte für 2020 vor.

Aktuell zählt die Frauen-Union Wernberg-Köblitz 60 Mitglieder. Besonders freute sich die Vorsitzende, dass sich diesmal mehr Frauen für den Gemeinderat bewerben. "Frauen stellen die Hälfte der Bevölkerung und sollten deshalb auch in politischen und anderen Gremien entsprechend vertreten sein", betonte Forster. Sie richtete an die Mitglieder den Appell, Frauen aktiv zu wählen. Weiterhin bat sie die Mitglieder, für eine Mitgliedschaft in der FU zu werben.

In ihrem Rechenschaftsbericht ging sie auf verschiedene Veranstaltungen des letzten Jahres ein, zum Beispiel die Muttertags- und Weihnachtsfeier, den Kaffeeklatsch in Waltrauds Garten, die Winterwanderung und das Bürgerfest.

Im Januar hat die Frauen-Union außerdem wieder die Jugendarbeit in Wernberg-Köblitz unterstützt. Insgesamt 600 Euro gingen an die Wasserwacht, den TSV Detag und den FC Wernberg. In den letzten Jahren wurden gesamt 15 278 Euro gespendet, davon blieben 13 760 Euro in der Marktgemeinde.

Am 8. März lädt die Frauen-Union alle interessierten Wernberg-Köblitzer zum Frühstück ins Schützenheim ein. Das vorläufige Halbjahresprogramm sieht am 25. April eine Fahrt zum Nürnberger Gartenmarkt vor, am 5. Mai sind die Mitglieder zur Muttertagsfeier eingeladen und am 5. Juli findet wieder der Kaffeeklatsch in Waltrauds Garten statt.

Außerdem lud Forster die Mitglieder vom 21. bis 24. Juli zur Mitfahrt nach Kärnten ein - eine Vier-Tage-Fahrt, organisiert von Altbürgermeister Georg Butz. Und Elke Norgauer teilte den Mitgliedern erfreut mit, dass die Frauen-Union Wernberg-Köblitz bei der Marktmeisterschaft im Kegeln in der Damenklasse den ersten Platz belegt hat.

Kreisvorsitzende Marianne Forster lobte in ihrem Grußwort das Engagement des Ortsverbandes und dankte den Mitgliedern für die Unterstützung der Jugendarbeit. Auch Bürgermeister Konrad Kiener sprach der Frauen Union seinen Dank aus. Zum Abschluss hatten die anwesenden Markt- und Kreistagskandidaten noch kurz die Möglichkeit sich vorzustellen. Außerdem stand Dieter Rosenberg für Fragen zu Themen, die im Marktrat behandelt wurden, zur Verfügung.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.