14.10.2019 - 15:28 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Fünf Pleiten für TSV-Tischtennisteams

Kein erfolgreicher Spieltag liegt hinter den Tischtennismannschaften des TSV Detag Wernberg: In sieben Spielen gibt es nur zwei Siege. Fünfmal müssen die TSV-Teams als Verlierer von den Platten gehen.

von Wolf-Dieter BüttnerProfil

Im zweiten Heimspiel in Folge konnten die Herren II nicht an den vorangegangenen 9:7-Erfolg anknüpfen. Gegen den TV Nabburg III liefen die Hausherren von Beginn an einem knappen Rückstand hinterher. Beim Stand von 5:6 riss jedoch der Faden: Drei Niederlagen in Serie führten zur 5:9-Pleite. Segerer/Meiller, Simon Büttner (2), Markus Wild und Sarah Segerer punkteten für den TSV Detag.

Der Doppelstart der Herren III geriet für sie zum Fiasko und brachte folgende Resultate: Gegen den SF Bruck 96 gab es eine 5:9-Niederlage, die in ihrer Höhe etwas überraschte, denn Wernberg begann in den Doppeln unerwartet stark (3:0-Führung), um dann komplett das Heft aus der Hand zu geben. Die ersten sechs Einzel brachten nur einen Punkt, da hatte der Gegner mit 5:4 bereits die Partie an sich gerissen. Auch im zweiten Durchgang konnte der TSV Detag das Ruder nicht mehr herumreißen.

Im zweiten Spiel beim 1.FC Schwarzenfeld unterlag man auch im insgesamt vierten Spiel mit 4:9, so dass jetzt mit 0:8 Punkten eine mehr als prekäre Lage entstanden ist. Wieder war der TSV zunächst gut unterwegs, konnte zwei Mal (2:1 und 3:2) Führungen herausarbeiten, die aber sofort wieder verspielt wurden. So blieb am Ende die bittere Erkenntnis, dass man von Beginn an ums Überleben in der Liga kämpfen muss. Nach einem überzeugenden Saisonauftakt sind die Herren IV auf den Boden der Tatsachen zurückgekehrt. Zuhause gegen den ASV Burglengenfeld gab es für sie die dritte Niederlage in Folge. Beim 1:9 konnte lediglich Tizian Ziegler einen Punkt erzielen und damit die totale Pleite verhindern.

Zweites Spiel, zweiter Sieg: Besser kann man es als Klassenneuling in der Bezirksoberliga nicht machen. Die Jungen I haben den bisherigen Tabellenführer TV Amberg (4:0) mit ihrem 8:5-Erfolg vom ersten Platz verdrängt. Ziegler/Fleischmann, Wild/Burkart, Sophie Wild (2), Aaron Burkart, Sophia Ziegler und Lukas Fleischmann gaben zunächst eine 2:0-Führung wieder ab und konnten den Gegner auch später bis zum 4:4 nicht hinter sich lassen. Dann aber gelangen noch einmal zwei wichtige Punkte Vorsprung, die für den Gesamtsieg die Weichen stellten. Das Team profitierte allerdings von dem Umstand, dass der TV nur mit drei Spielern antrat und damit vier kampflose Zähler abgab.

Ebenfalls den zweiten Sieg gab es für die Jungen III, die sich allerdings noch mit Platz zwei in der Bezirksklasse B Süd begnügen müssen, da der führende KF Oberviechtach ein Spiel mehr vorweisen kann (5:1). Zuhause gegen den TV Nabburg IV siegten sie überlegen mit 8:2. Die zweite Niederlage im zweiten Spiel war bei den Jungen IV in der Halle des Gegners TV Nabburg V nicht zu verhindern. Schnell war der TV auf 0:6 enteilt, ehe der erste Wernberger Punkt durch Katharina Meller gelang. Den zweiten Punkt beim 2:8 holte Jonathan Bäumler.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.