27.03.2019 - 20:42 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Gewerbeschau im Blickpunkt

Die Arbeit im Hintergrund ist erledigt: Am 4. und 5. Mai heißt es zum neunten Mal "Blickpunkt Wernberg-Köblitz".

Thomas Großmann, Michael Starkmann und Achim Keller (von links) haben die Weichen für die neunte Gewerbeschau am 4. und 5. Mai gestellt.
von Claudia Völkl Kontakt Profil

Der Gewerbeverein "Selbstständige in Wernberg-Köblitz" kann auf Michael Starkmann, Thomas Großmann und Achim Keller bauen. Seit Monaten laufen bei ihnen die Fäden für die Gewerbeschau zusammen. Als die TSV-Detag-Halle aus Brandschutzgründen nicht mehr zur Verfügung stand, favorisierten die Organisatoren das Gewerbegebiet West als neuen Standort. Es war die richtige Entscheidung, in das Areal an der Bürgermeister-Unsicker-Straße zu wechseln. 8000 Quadratmeter stehen hier zur Verfügung: 6600 Quadratmeter Freifläche und 1400 Quadratmeter Hallenfläche, die Landmaschinen Wild und Überdachung Blotzki dem Gewerbeverein zur Nutzung überlassen. Heuer sind 45 Anbieter im Boot. Kurzentschlossene können vereinzelt auf dem Freigelände noch eine Fläche bekommen. Infos gibt es auf der Homepage gewerbeverein-wernberg-koeblitz.de.

Die Gewerbeschau mit Anbietern aus der Marktgemeinde und der Region zieht: "Immerhin wurden im Vorjahr rund 5000 Besucher gezählt", berichtet Gewerbevereinschef Michael Starkmann. Der Termin im Frühjahr sei gut gewählt. Arbeiten in und ums Haus stehen an, mit jedem Sonnenstrahl bekommt man mehr Lust auf Freizeitaktivitäten. Im Angebot ist alles für den Innenausbau. Man kann sich über Balkone und Bodenbeläge, Möbel und Matrazen, Campingzubehör, Fahrräder, Kulinarisches und Haushaltsgeräte informieren. Die Bereiche Landtechnik und Maschinenbau, der KFZ-Handel und Versicherungen sind vertreten. Eine Plattform bietet die Gewerbeschau auch der Marktgemeinde, dem "Helfer vor Ort", dem Karrierezentrum der Bundeswehr und der Polizei. Das mobile Röntgen-Fahrzeug des Zolls ist vor Ort. Besucher können sich auch die Einsatzgebiete einer Drohne ansehen.

Die Flyer für die Gewerbeschau liegen bereits auf. Ein QR-Code führt in die Bürgermeister-Unsicker-Straße, in die Hallen und zum Freigelände. Bewährt hat sich die Messe-Eröffnung am Samstag um 13 Uhr. Am ersten, etwas ruhigerem Tag, gibt es neben Info und Beratung Kaffee und Kuchen. Für die Kinder ist ein Hüpfburgen-Park aufgebaut. Der Sonntag, 5. Mai, beginnt um 10 Uhr bei einem Weißwurstfrühschoppen mit Musik. Die Drahtglaskickers bieten Torwandschießen an. Wer möchte, kann ab 12 Uhr auf dem Messegelände zu Mittag essen. Sepp Schabernack unterhält die Kinder mit seinen Späßen. Ab 14 Uhr ist das Kuchenbuffet geöffnet, das vom Kindergarten St. Josef und Frauen des Gewerbevereins bestückt wird. Der Erlös kommt wieder voll und ganz den Kindern zugute.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.