24.08.2020 - 17:19 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Gut-Holz-Kegler auf Erfolgskurs

Gleich drei Mal stehen die Mannschaften ganz oben auf der Siegertreppchen: Eine durchwegs positive Bilanz ziehen die Sportkegler Gut-Holz Wernberg/Pfreimd in ihrer Jahreshauptversammlung.

Mit einer neugewählten Vorstandschaft startet der Kegelverein Gut-Holz Wernberg/Pfreimd in die neue Saison. An der Spitze stehen Steffen Flilipiak (vorne Mitte) und Philipp Norgauer (vorne links). Zweite Bürgermeisterin Maria Schlögl (hinten links) gratulierte. In die weitere Vorstandschaft wurden gewählt (von links) : Thomas Mergans, Sarah Norgauer, Markus Knorr, Vanessa Luley, Martin Kick, Sybille Kraus und Manuel Kraus.
von Richard BraunProfil

An die Erfolgsbilanz der Kegler will der neugewählte Vorsitzende Steffen Filipiak anknüpfen. Zum letzten Mal in seiner Eigenschaft als Vorsitzender erstattete Marco Norgauer seinen Rechenschaftsbericht für das abgelaufene Vereinsjahr.

Aus Hygienegründen fand die Jahreshauptversammlung im Jugendheim statt, so konnten die geltenden Bestimmungen eingehalten werden. Zu den Sportkeglern zählen 31 aktive und 26 passive Mitglieder. Besonders freute es den Vorsitzenden, dass der Verein zwölf aktive Jugendliche in seinen Reihen zählen kann. Bis zum März, als Corona alle Vereinsaktivitäten abrupt stoppte, waren neben dem Sport auch viele gesellschaftliche Ereignisse angesagt. Zu ihnen gehörte das Naabtalturnier, an dem sich Mannschaften aus vier umliegenden Gemeinden beteiligten. Ein Renner war die Stadt-und Marktmeisterschaft, an der 51 Mannschaften aus der Marktgemeinde und der Stadt Pfreimd teilnahmen. Vorsitzender Norgauer bedankte sich bei der Marktgemeinde für die finanzielle Unterstützung in Höhe von 860 Euro, die für die Heizkosten des Jugendheimes und die Bahnreparatur Verwendung fanden.

Trotz Abbruch tolle Resultate

Von einem coronabedingten Saisonabbruch musste Sportwart Steffen Flilipiak berichten. Trotz dieses Handicaps gab es auch tolle Ergebnisse. Sybille Kraus schaffte es, die 600-Marke zu knacken und spielte gegen den Turnerbund Wygant Weiden 603 Holz. Sehr gut lief es auch für die gemischte Mannschaft. In der Kreisklasse E Gruppe 3 belegte sie den ersten Platz. Auch Sibylle Kraus stand bei der Vereinsmeisterschaft ganz oben auf dem Stockerl. Die erste Herrenmannschaft belegte bei Saisonabbruch einen guten vierten Platz.

Den Erfolgen der Erwachsenen standen die zwölf Jugendlichen im nichts nach. Jugendwartin Sybille Kraus konnte auf den Sieg in der Kreisliga verweisen. Bei den U14 hat die Mannschaft jedes Spiel gewonnen und wurde mit 14:0 Punkten ungeschlagener Meister. In der zurückliegenden Saison kegelte Julian Kraus als Gastspieler beim FC Schwarzenfeld in der Bayernliga und erreichte den fünften Platz. Auch bei der Kreismeisterschaft waren die Jugendlichen sehr erfolgreich. Annalena Werner spielte im Vorlauf stolze 494 Holz und im Endlauf 410 Holz und konnte damit die Meisterschaft in der U 14 weiblich erringen. Julian Kraus erspielte ein Vorlaufergebnis von 525 Holz sowie ein Endlaufergebnis von 524 und belegte ebenfalls den 1.Platz.

Weiter ein Zuhause

Über diese stolzen Ergebnisse freute sich auch Zweite Bürgermeisterin Maria Schlögl. Sie kam auf die neue Sporthalle zu sprechen, in der keine Kegelbahn geplant ist. Es bestehe aber die klare Entscheidung des Marktrates, dass die Kegelbahn im Jugendheim auch weiterhin Bestand haben solle und somit dem Verein Gut-Holz Wernberg/Pfreimd auch künftig ein Zuhause biete.

Für die Verantwortlichen des Vereins ist der Blick in die Zukunft mit vielen Fragezeichen verbunden. Nach Informationen von Manuel Kraus soll ab 12. September der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden, allerdings ohne Zuschauer und mit einem entsprechenden Hygienekonzept. Für die Hobbykegler bleibt die Kegelbahn im Jugendheim bis auf weiteres gesperrt.

Für verdiente und erfolgreiche Vereinsmitglieder hatte die Vorstandschaft Pokale und Urkunden vorbereitet. Markus Knorr startete bereits 200 Mal für den Verein. Meister in der Kreisklasse A WEN wurde Martin Kick. Ebenfalls mit einer Urkunde wurde die Mannschaft U14 ausgezeichnet. Besonders freute es den Vorsitzenden, den beiden Ehrenmitgliedern Barbara Kraus und Radovsky Anneliese zu ihren runden Geburtstag gratulieren zu können.

Hintergrund:

Neuwahlen

Bei den anstehenden Neuwahlen stand der bisherige Vorsitzende Marco Norgauer für eine Kandidatur nicht mehr zur Verfügung. Hier zeigte sich, dass auch die aktiven Mitglieder bereit sind, Verantwortung für den Verein zu übernehmen. Zum ersten Vorsitzenden wurde Steffen Filipiak gewählt. Als Stellvertreter steht ihm Philipp Norgauer zur Seite. Das weitere Wahlergebnis lautet: Erster Sportwart Philipp Norgauer; zweiter Sportwart Steffen Filipiak; erster Kassier Manuel Kraus; zweiter Kassier Thomas Mergans; Schriftführer Sarah Norgauer; erster. Jugendwart Sybille Kraus; zweiter Jugendwart Vanessa Luley; Beisitzer Markus Knorr und Martin Kick; Kassenprüfer Helmut Kraus und Wolfgang Norgauer.

Die erfolgreichen Kegler erhielten Pokal und Urkunde. Den Ehrenmitgliedern Anneliese Radovsky (hinten Zweite von rechts) und Barbara Kraus (hinten rechts) wurde zum runden Geburtstag gratuliert. Unser Bild zeigt von links: Zweite Bürgermeisterin Maria Schlögl, Julian Kraus, Vorstand Steffen Filipiak, Markus Knorr, Sybille Kraus und Manuel Kraus.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.