25.02.2020 - 17:52 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Helgas Truppe mischt den Fasching auf

Wenn das Wernberger Weiberkomitee den Ton angibt, klappts auch mit dem Fasching. Die Rosenmontagsgaudi auf dem Marktplatz erhält eine gelungene Neuauflage.

Trotz Nieselregen waren auch heuer wieder viele der Einladung gefolgt, darunter sehr schöne Kostüme. Auch Bürgermeister Konrad Kiener und Landrat Ebeling waren der Einladung des Wernberger Weiberkomitees gefolgt und schlossen sich dem närrischen Treiben an.
von Elisabeth WeidnerProfil

Mit vereinten Kräften und tatkräftiger Unterstützung hatte das "Wernberger Weiberkomitee" heuer zum zweiten Mal zum Rosenmontagstreiben in Wernbergs guter Stube eingeladen. Damit der Fasching auch in der Marktgemeinde lebendig bleibt, wurde die Fete im letzten Jahr von den Frauen ins Leben gerufen. Helga Burkhard und ihre "Rosenmontagsmädels" freuten sich, dass der Start gut geglückt war und man sich heuer schon über Zuwachs freuen durfte. Das Angebot konnte bereits erweitert werden.

Natürlich hatte die Sprecherin des "Wernberger Weiberkomitees" ihre Begrüßung in einen Reim gepackt, der da lautete: "So viele Narren sind gekommen, das ist so schee, gern begrüße ich euch im Namen vom Weiberkomitee! Ich bin ganz außer Rand und Band, es ist so schnell die Zeit verrannt, heut das zweite Rosenmontagstreiben am Marktplatz hier, bei Essen, Spirituosen und sogar Wernberger Zoiglbier! Politiker, närrisches Volk und auch der Bürgermeister haben sich schon eingefunden und drehen hier bei uns ihre Runden!" Ihr Dank galt auch allen Spender, der Marktgemeinde, dem Bauhof sowie den Vereinen und weiteren Mitwirkenden, die oftmals im Stillen tatkräftige Unterstützung leisteten. So haben beispielsweise der Kirwa-Verein, der Siedlerbund, der FC-Bayern-Fanclub und die Feuerwehr Neunaigen wieder allerlei Equipment t zur Verfügung gestellt, der CSU-Ortsverband beteiligte sich erstmals mit einem Kinderkarussell, der Frauenbund Wernberg spendierte wieder Süßigkeiten für die Kleinen, die FC-Jugend kümmerte sich mit um die Bewirtung und Geschäftsleute unterstützten die Aktion ebenfalls.

Landrat Thomas Ebeling und Bürgermeister Konrad Kiener freuten sich, dass diese Veranstaltung ins Leben gerufen wurde. Auch wenn das Wetter nicht der Hit war, kamen viele Gäste, auch aus den Nachbarkommunen, zum Fasching feiern auf den Marktplatz. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt mit Bratwürsten, Käsekrainern und Leberkäs. DJ Fabian heizte dem närrischen Volk musikalisch kräftig ein. Das "Wernberger Weiberkomitee" organisiert das bunte Faschingstreiben ehrenamtlich und unterstützt mit den Einnahmen soziale Projekte oder Einrichtungen der Marktgemeinde.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.