11.03.2019 - 18:02 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Kultur in vielen Facetten

Das Leben in der Marktgemeinde durch Musik, Ausstellungen und Lesungen bereichern: Dieses Ziel hat sich das Kulturforum auf die Fahne geschrieben. Mit zahlreichen Veranstaltungen ist ihm das erneut gelungen.

Helmut Burkhardt steht auch weiterhin an der Spitze des Kulturforums. Im Bild das Führungsgremium mit (von links) Hermann Meiller, Toni Kummert, Monika Renda, Gerti Loelgen, Christa Appel, Christa Mages, Hans-Jürgen Loelgen, Franziskus Neblich, Helmut Burkhardt, Anna-Maria Speil, François Panaget und Maria Schlögl.
von Externer BeitragProfil

Bei der Vollversammlung mit Neuwahl im Landgasthof Burkhard ergaben sich in der Vorstandschaft wenig Änderungen. In einer Powerpoint-Präsentation wurden die verschiedenen Veranstaltungen im Jahresprogramm 2018/19 gezeigt und kommentiert.

Die wohl erfolgreichste Veranstaltung war der Balladenabend mit dem TV-Schauspieler Heiko Ruprecht im Februar 2018. Unter dem Motto: „Die ich rief die Geister, werd' ich nun nicht los“ rezitierte Heiko Ruprecht viele bekannte, klassische Balladen von Goethe bis Schiller leidenschaftlich und mit Herz. Veronika Ponzer leitete mit einfühlsamen Melodien, gespielt auf der Harfe, zu den klassischen Gedichten über. Der Fürstensaal war ausverkauft. Die Gäste aus der Region waren begeistert. Auch ein volles Haus erlebte die Burg durch das Kammerorchester „Auftakt“, das sich aus musikbegeisterten ehemaligen Schülern des Johann-Andreas-Schmeller Gymnasiums Nabburg unter Leitung von Johannes Windisch zusammensetzt. Die Plätze im Fürstensaal reichten kaum aus, um die vielen Besucher unterzubringen.

Das nun schon zur Tradition gewordene Open-Air-Konzert zum Mutter-Anna Fest auf dem Marktplatz war mit der Band „Soul Station Nr. 10“ aus Weiden ein Hit. Begünstigt durch den schönen warmen Sommerabend haben so manche Besucher zu später Stunde auch das Tanzbein geschwungen.

Mit der Ausstellung „Kunst ohne Grenzen“ wurde das im Dornröschenschlaf befindliche Wernberger Jugendheim durch das Kulturforum belebt. Hobbykünstler aus Wernberg-Köblitz und der tschechischen Partnerstadt Bor boten ihre Werke an – eine breite Palette verschiedenster Kunstrichtungen.

Das in Verbindung mit dem Theaterverein veranstaltete „Wirtshaustheater“ im Gasthof Schatz war auch diesmal wieder ein Renner. Das „Juri-Smirnov-Trio“ gastierte in der Kaffeerösterei Bäumler. Hier gab es auch eine Krimilesung mit dem Titel: „Kain.Abel.Oberpfalz – Gertis vierter Fall“. Autor Thomas Bäumler aus Weiden begab sich auf die Spuren des ungelösten „Klankermeier Mordes“.

Das im neuen Flyer gezeigte Titelbild bezieht sich auf die Veranstaltung „Beethoven in Love“, die kürzlich in der Burg stattfand. Diese einmalige Kombination von Schauspiel und Musik wurde von den drei Akteuren gekonnt dargeboten. Leider war der Besuch, bedingt durch Glatteis, spärlich. Gut besucht war hingegen der Liederabend mit Sopranistin Sabine Lam, begleitet von Pianist Kilian Sprau.

In einer Vorschau wurde das Programm der nächsten Monate vorgestellt. Im neuen Flyer sind auch die Konzerte, die das Burg-Team selbst veranstaltet, aufgeführt.  

Das Kulturforum ist in der glücklichen Lage, auf verschiedene Locations zurückgreifen zu können: Den Fürstensaal auf Burg Wernberg, das Stallgewölbe der Kaffeerösterei Bäumler, den Marktplatz und das Wernberger Jugendheim. Hier wird ein breiter Mix an attraktiven Veranstaltungen geboten. Zusammengestellt werden sie in den jeweiligen Arbeitskreisen Klassik, Jazz, Volksmusik, Literatur, Heimat und Brauchtum, Theater, Ausstellungen und Exkursionen.

In der allgemeinen Aussprache wurde der Wunsch geäußert, die von der Gemeinde gestellte Bühne für das Open-Air-Konzert mit einem Dach zu versehen. Markträtin Maria Schlögl versicherte, dass dieses Thema im Gremium behandelt wird. Die Steuer- und Bilanzarbeiten werden in Zukunft von Toni Kummert übernommen.

Keine Probleme bereiteten die Neuwahlen. Erster Vorsitzender bleibt Helmut Burkhardt, zweiter Vorsitzender Hermann Meiller. Kassier ist Christa Mages, Schriftführer Franz Neblich, Beisitzer Christa Appl, Maria Schlögl, Gerti Loelgen, Anna-Maria Speil, Monika Renda, Hans-Jürgen Loelgen und François Panaget.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.