18.03.2019 - 19:06 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Bei den Musiker stimmt die Tonlage

Ein junges Führungssextett gibt auch künftig bei den „D‘ Naabtaler“ den Ton an. An der Spitze steht weiterhin Stephanie Uschold.

Der Nordbayerische Musikbund konnte eine Reihe von Musikern für ihre langjährige Mitarbeit auszeichnen. Seit 55 Jahren gibt Gerhard Scheuerer (Zweiter von links) mit seiner Trompete den Ton an. Seit 15 Jahren schwingt Dirigent Heribert Mirwald (Vierter von links) den Taktstock. Unsere Aufnahme zeigt von links: Bürgermeister Konrad Kiener, Vorsitzende -Stephanie Uschold, Simone Schwarz, Dominik Strähl, Manuela Wild und den Kreisvorsitzenden Josef Ferstl.
von Richard BraunProfil

Die Naabtalermusikanten überzeugen nicht nur bei ihren öffentlichen Auftritten, auch innerhalb der Musikkapelle herrscht ein sehr kameradschaftlicher Umgang. Dies war ganz deutlich bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Braun in Diebrunn zu spüren. Die Atmosphäre war sehr entspannt und wer etwas auf dem Herzen hatte, der konnte dies sofort an die Frau oder den Mann bringen. Der Rechenschaftsbericht der Vorsitzenden enthielt die vielen Auftritte, welche die Kapelle das ganze Jahr über zu bewältigen hatte. Ein offizieller Termin ohne Blasmusik kommt in der Gemeinde nicht vor. Derzeit folgen 16 Musikanten dem Stab des Dirigenten Heribert Mirwald. Damit das Zusammenspiel auch klappt, wurden 37 Proben abgehalten. Ein eigener Proberaum steht auf der Wunschliste ganz oben. Hier musste Bürgermeister Konrad Kiener die Musiker weiter vertrösten. Der Umbau des Jugendheimes wird noch einige Zeit auf sich warten lassen.

Um die drei Jungmusiker kümmern sich Veronika und Lisa Fischer. Deren größter Wunsch ist es, das sich noch viele Jugendliche für die Blasmusik begeistern könnten. Die Personaldecke der Musikkapelle wird mittlerweile sehr dünn. Die Vorsitzende gab einen Ausblick auf die Auftritte, die schon fest im Terminkalender stehen. Dazu gehören die Erstkommunion, der Johannistag in Woppenhof, die Kirwa in Holzhammer, dass Mutter-Anna-Fest und die Kirwa in Wernberg.

Bürgermeister Konrad Kiener dankte den Musikern für ihren wichtigen Beitrag zur musikalischen Gestaltung der offiziellen Termine in der Marktgemeinde und darüber hinaus. „Die Naabtaler sind ein Aushängeschild für unsere Gemeinde“, zollte der Bürgermeister den Musikanten seinen Respekt. Kreisvorsitzender Joseph Ferstl, der Gast der Jahreshauptversammlung war, ging auf das Projekt „No aweng besser wern!“ des Nordbayerischen Musikbundes ein. Das dient dazu, ein Stimmungsbild in den Mitgliedsvereinen zu gewinnen und so die Bedürfnisse, Ansichten und Wünsche des Einzelnen besser zu erkennen. Der Mehrwert entsteht dadurch, dass man innerhalb und zwischen den verschiedenen Verantwortungsebenen über die gewonnenen Erkenntnisse spricht und daraus direkt Maßnahmen ableitet.

Die anstehenden Neuwahlen waren reine Formsache. Alle Mitglieder der Führungsebene waren bereit, wieder Verantwortung zu übernehmen. Zur Vorsitzenden wurde Stephanie Unschold gewählt. Als Stellvertreter steht ihr Roland Krös zur Seite. Das Protokollbuch führt Manuela Wild und die Kasse verwaltet Rosmarie Riedl. Beisitzer wurde Dominik Strähl und Jugendvertreterin Veronika Fischer. Die Jahreshauptversammlung war die passende Gelegenheit für den Nordbayerischen Musikbund, um verdiente Musiker auszuzeichnen. Seit 55 Jahren ist Gerhard Scheuerer aktiver Musikant. Bei den „Naabtalern“ spielt er seit ihrer Gründung die Trompete. Für diese beispielhafte Leistung wurde er mit der Ehrennadel des Bayerischen Blasmusikverbandes ausgezeichnet. Seit 15 Jahren schwingt Heribert Mirwald den Taktstock bei den „D‘ Naabtaler“. Dieses Engagement wurde mit der Ehrennadel in Silber belohnt. Bereits 20 Jahre sind Simone Schwarz, Dominik Strähl und Manuela Wild Mitglieder beim Bayerischen Musikbund. Dafür wurden sie mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Bei den "Naabtalern" gibt die wiedergewählte Vorstandschaft den Ton an. Zur Wahl gratulierte Bürgermeister Konrad Kiener (links). Das Gremium setzt sich zusammen (von links) aus der Vorsitzenden Stephanie Uschold, Dominik Strähl, Veronika Fischer, Manuela Wild und Rosmarie Reidl. Nicht im Bild ist Roland Krös.
Ehrungen :

Die Jahreshauptversammlung war die passende Gelegenheit für den Nordbayerischen Musikbund, um verdiente Musiker auszuzeichnen. Seit 55 Jahren ist Gerhard Scheuerer aktiver Musikant. Bei den „Naabtalern“ spielt er seit ihrer Gründung die Trompete. Für diese beispielhafte Leistung wurde er mit der Ehrennadel des Bayerischen Blasmusikverbandes ausgezeichnet. Seit 15 Jahren schwingt Heribert Mirwald den Taktstock bei den „D‘ Naabtaler“. Dieses Engagement wurde mit der Ehrennadel in Silber belohnt. Bereits 20 Jahre sind Simone Schwarz, Dominik Strähl und Manuela Wild Mitglieder beim Bayerischen Musikbund. Dafür wurden sie mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.