05.12.2019 - 12:23 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Nicht nur bei der Kirwa aktiv

Die Neuwahl beim Kirwaverein Wernberg bringt einige Änderungen im Führungsteam. An der Spitze steht wieder Max Geitner, der von beachtlichen Mitgliederzahlen berichtet.

Max Geitner (Erster von links)wurde erneut zum ersten Vorsitzenden gewählt und Tobias Irlbacher (Zweiter von links) steht ihm als Stellvertreter zur Seite. Unser Bild zeigt die neu gewählte Vorstandschaft zusammen mit Bürgermeister Konrad Kiener.
von Elisabeth WeidnerProfil

Die Bilanz bei der Jahreshauptversammlung des Kirwa Vereins Wernberg fiel am Samstag sehr positiv aus. Vorsitzender Max Geitner freute sich über den Besuch von Pfarrer Markus Ertl, Bürgermeister Konrad Kiener und der Markträte Dieter Rosenberg und Thomas Weber.

Geitner erinnerte an die Teilnahme beim Adventsmarkt und beim Bürgerfest sowie die Bewirtung nach der Fronleichnamsprozession, aber an die Wanderungen, das Grillfest und den Besuch des Gäubodenfestes. Der geplante Ausflug nach Pilsen musste mangels ausreichender Teilnehmerzahl ausfallen. Dass der Verein nicht nur "Kirwa" kann, bewies er im Fasching. Mit einem eigenen Wagen war man bei den Zügen in Gleiritsch, Stulln und Pfreimd dabei.

Lange Vorbereitungszeit

Höhepunkt des Jahres war aber natürlich die Wernberger Kirwa. Von Freitag bis Sonntag wurde im Festzelt und auf dem Marktplatz gefeiert, am Montag gab es einen Ausklang in den Gasthäusern. Ein besonderes Dankeschön richtete Max Geitner hier an das Oberkirwapaar, die Kirwapaare und Kirwakinder mit ihren Tanzlehrerinnen Marina Bauderer und Helga Burkhard. Viele Stunden wurden mit den Vorbereitungen verbracht, an denen viele Helfer beteiligt waren. Geitner dankte auch für die Unterstützung aus der Geschäftswelt.

Die Generalprobe der Kirwatänze fand im Seniorenheim statt und die Bewohner hatten viel Spaß. Auch wenn das Wetter im letzten Jahr nicht ganz so mitgespielt habe, so sei die Kirwa doch wieder ein voller Erfolg gewesen, nicht zuletzt auch durch die Unterstützung der Wernberg-Köblitzer Vereine. Mit den Bands "Stoapfälzer Spitzbuam", "Quertreiber" und "Auf a Wort" sei die richtige Auswahl fürs Festzelt getroffen worden. Aktuell zählt der Kirwaverein laut Geitner 522 Mitglieder. Bei Arbeitseinsätzen müsse allerdings immer wieder die gleiche Truppe ran, hier wünschte sich der Vorsitzende mehr Unterstützung.

"Tolle Veranstaltung"

Bürgermeister Konrad Kiener würdigte das Engagement des Vereins. "Die Kirwa 2019 war wieder eine tolle Veranstaltung. Das was der Verein hier auf die Beine stellt, ist an sich schon ein Highlight, auch ohne eine bekannte Showband." Die Neuwahl des Vorstands ging sehr zügig über die Bühne. Max Geitner bleibt weiterhin als erster Vorsitzender. Ihm zur Seite steht Tobias Irlbacher als zweiter Vorsitzender. Die Kasse wird von Heike Preßl geführt. Als erste Schriftführerin wurde neu Sofie Meiller gewählt, zweiter Schriftführer ist Thomas Ram. Als Organisationsleiter fungiert weiterhin Christian Spindler. Das Vorstandsgremium wird durch die Beisitzer Bernhard Weber, Simon Ebenburger, Florian Irlbacher, Michael Ebenburger, Florian Götz, Jörg Meiller und Johannes Schwirtlich ergänzt. Alle Vorstandmitglieder wurden einstimmig gewählt.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.