09.01.2020 - 16:25 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Ein starkes Bindeglied der Dorfgemeinschaft

Die Feuerwehr Losau-Schiltern zeichnet eine gute Kameradschaft und ein hoher Ausbildungsstand aus. In der Jahreshauptversammlung wurden zehn Einsatzkräfte geehrt.

Die Feuerwehr Losau-Schiltern ehrte zehn Feuerwehrmänner für ihre 25-jährige und 40-jährige aktive Dienstzeit mit den Ehrenkreuzen in Gold und Silber. Die staatliche Auszeichnung überreichten die Feuerwehrführungskräfte des Landkreises zusammen mit stellvertretendem Landrat Joachim Hansich (links) und Drittem Bürgermeister Georg Schlögl (Zweiter von links).
von Richard BraunProfil

Gerade auf den Dörfern kommt der Feuerwehr eine besondere Bedeutung zu. Neben dem Schutz der Bürger, ist die Gestaltung der Dorfgemeinschaft ein wichtiger Aspekt. Dieser Aufgabenstellung kommt die Feuerwehr Losau-Schiltern in vorbildlicher Weise nach. In der Jahreshauptversammlung im Gerätehaus zogen Vorsitzende Marina Baier und Kommandant Andreas Schlögl eine positive Bilanz.

Dem besonderen Anlass entsprechend konnten der stellvertretende Landrat Joachim Hanisch, Dritter Bürgermeister Georg Schlögl, Kreisbrandrat Robert Heinfling, Kreisbrandinspektor Hans Gietl, Kreisbrandmeister Dieter Schweiger und 35 Mitglieder willkommen geheißen werden. Die Feuerwehr zählt 86 Mitglieder, davon leisten 32 Feuerwehrleute aktiven Dienst. Kommandant Andreas Schlögl ist besonders stolz, dass darunter elf Frauen sind. In der Jugendgruppe engagieren sich drei Mädchen. In der Auflistung des Kommandanten sind sieben Einsätze verzeichnet, die überwiegend aus technischen Hilfeleistungen bestehen. Um den bereits guten Ausbildungsstand der Wehr auch in Zukunft aufrecht zu erhalten, bildet sich Thomas Schwirtlich zum Gruppenführer weiter und Lisa Fischer, Lukas Winkler und Romana Schlögl absolvieren die Ausbildung zum Maschinisten. Auch auf gesellschaftlicher Ebene ist die Feuerwehr Losau-Schiltern überaus aktiv. 41 Veranstaltungen zählte Vorsitzende Marina Baier in ihrem Bericht auf. Der Höhepunkt im Vereinsjahr war das Pfingstfest, das im vergangenen Jahr wieder ein großer Erfolg war. Diese vielen Aktivitäten fanden auch die Anerkennung von Drittem Bürgermeister Georg Schlögl. Allein im vergangenen Jahr hat der Marktrat 14 100 Euro in das Feuerwehrhaus investiert.

Einen Blick auf den Ausbildungsstand der erfolgreichen Jugendgruppe warfen die Jugendleiter Thomas Hösl und Thomas Schwirtlich. Die Feuerwehranwärter Sophia Fischer, Maximilian Fischer und Alexa Hösl legten die Jugendflamme Stufe 1 und Martin Hösl die Jugendflamme Stufe 2 erfolgreich ab. Der Wissenstest in den verschiedenen Stufen wurde ebenfalls bestanden.

Stellvertretender Landrat Joachim stellte in seiner Laudatio das Ehrenamt in den Mittelpunkt. "Die Leistungen der vielen ehrenamtlichen Helfer im Landkreis, ist mit Gold nicht aufzuwiegen", sagte er. "Die wirklichen Vorbilder der Gesellschaft sind die Ehrenamtlichen an denen sich die Jugend orientieren kann", betonte KBR Henfling. Als Anerkennung überreichten die Führungskräfte die Ehrenkreuze in Gold oder Silber an zehn Feuerwehrmänner, die seit 25 beziehungsweise 40 Jahren aktiven Dienst leisten. Damit verbunden sind die goldene Ehrenamtskarte und ein Wochenende im Feuerwehrerholungsheim. Heinfling regte in diesem Rahmen an, dass auch die Ehefrauen der Jubilare mit in das Feuerwehrheim eingeladen werden. Die Kosten hierfür sollte die Kommune tragen.

Mit Urkunde und dem goldenen Abzeichen für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurden ausgezeichnet: Andreas Schlögl, Hans Hagn, Christian Hösl, Helmut Kiener und Ernst Kiener. Für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurden geehrt: Manuel Hösl, Erwin Schlagenhaufer, Christian Baier, Manfred Burkhard und Jürgen Rolke.

Die Jugendgruppe der Feuerwehr Losau-Schiltern hat die Prüfungen der Jugendflamme und den Wissenstest erfolgreich abgelegt. Dazu gratulierten die Führungskräfte der Feuerwehr, sowie Stellvertretender Landrat Joachim Hanisch und Dritter Bürgermeister Georg Schlögl.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.