08.11.2019 - 16:18 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Stockschützen wählen ihr Gremium

Die Neuwahlen bei den Stockschützen gingen reibungslos über die Bühne. Im Großen und Ganzen wurde das Führungsteam um den Vorsitzenden Stefan Hagn einstimmig im Amt bestätigt.

Die neue Vorstandschaft: (von links) Georg Rebl, Fabian Kosub, Alexandra Prem, Dritter Bürgermeister Georg Schlögl, Rebecca Dinkelmeyer, Manuela Unger, Tom Unger, Vorsitzender Stefan Hagn, Florian Prem, Johannes Ponnath, Michael Unger, Steffi Stengl, Zweiter Vorsitzender Thomas Stengl, Christoph Hagn, Milot Korcaj, Klaus Weißmann und Josef Thamer.
von Franz KrösProfil

Der Vorsitzende der Stockschützen, Stefan Hagn, blickte bei der Versammlung im Vereinsheim auf ein aktives Vereinsjahr zurück. Der 69 Mitglieder starke Verein hatte sechs Austritte und einen Sterbefall zu verzeichnen. Die im September veranstaltete Marktmeisterschaft für Vereine und Gruppierungen war mit 29 teilnehmenden Mannschaften gut besucht. Bei optimalem Wetter errangen die "Rentner" den Titel, vor Titelverteidiger Feuerwehr Neunaigen und den Spielplatzfreunden. Der Verein beteiligte sich auch am Kastanienfest in Neunaigen und bei der Kirwa in Wernberg, außerdem standen eine Nikolauswanderung, ein Preisschafkopf und eine Christbaumversteigerung auf dem Programm.

Sportwartin Steffi Stengl berichtete von der Teilnahme an 40 Turnieren einschließlich der Meisterschaften und Brotzeitturnieren. Vereinsmeister bei den Herren wurde Milot Korcaj mit 217 Punkten, gefolgt von Thomas Stengl (180) und Tom Unger (154). Bei den Damen war es mit 151 Punkten Steffi Stengl vor Rebecca Dinkelmeyer mit 129 Punkten. Die meisten Turniereinsätze hatte Milot Korcaj (23) vor Michael Unger (16) und Fabian Kosub (16).

Bei der Wintermeisterschaft 2018/19 im Eisstadion in Weiden musste leider der Abstieg aus der Bezirksliga hingenommen werden. Eine Mannschaft der Jugend trat in der Kreisklasse B an und schaffte mit dem dritten Platz den Aufstieg in die Kreisliga. Die Jugendmannschaft holte sich bei der Bezirksmeisterschaft bei den U23 im Mai einen hervorragenden dritten Platz. Im Juli wurden die Sommermeisterschaften in der Kreisliga in Münchshofen ausgetragen, die "Erste" sicherte sich den Zweiten Platz und damit den Aufstieg in die Kreisoberliga, ebenso fanden im Juli die Sommermeisterschaften in der Kreisklasse A in Leonberg statt, hier konnte die Klasse gehalten werden.

Bei den Herrenpokalturnieren in Neunburg und Maxhütte sicherte sich die Mannschaft Unger jeweils den ersten Platz, beim freien Turnier in Burglengenfeld konnte der Zweite Platz gesichert werden.

Dritter Bürgermeister Georg Schlögl lobte die gute Vereinsarbeit. Die Stockschützen seien im Markt und über die Gemeindegrenzen anerkannt hinaus beliebt.

Stockschießen ist ein Mannschaftssport und so soll auch die Vorstandschaft ein Team sein. Bei den Neuwahlen wurde das Gremium im Amt bestätigt. Hagn ehrte in der Jahreshauptversammlung für 20-jährige Mitgliedschaft August Danner mit der silbernen Ehrennadel, mit der bronzenen Ehrennadel für 10-jährige Mitgliedschaft Vittorio Nastro.

Die Geehrten von links: Vorstandsvorsitzender Stefan Hagn, sitzend August Danner, dahinter Vittorio Nastro und stellvertretender Vorsitzender Thomas Stengl.
Wahlen einstimmig:

Die Neuwahlen bestätigten alle Funktionsträger einstimmig. Weiterhin leiten Stefan Hagn und sein Stellvertreter Thomas Stengl den Verein, die Kasse wird von Manuela Unger und stellvertretend Michael Unger geführt. Schriftführer wurde Tom Unger, unterstützt von Josef Thamer, als Sportwart wurde Steffi Stengl im Amt bestätigt, Jugendwart ist Milot Korcaj, Damenwartin Alexandra Prem. Als Erster Platz- und Gerätewart wurde Florian Prem gewählt, er wird von Christoph Hagn unterstütz. Pressewartin ist zukünftig Rebecca Dinkelmeyer, als Beisitzer fungieren Johannes Ponnath, Klaus Weißmann, Fabian Kosub und Georg Rebl. Die Kasse prüfen Alexandra Prem und Fabian Kosub.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.