02.07.2019 - 16:29 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Techniknachmittage für Viertklässler aus Wernberg-Köblitz

Sechs spannende Techniknachmittage verbringen die Viertklässler aus Wernberg-Köblitz. Azubis der Flachglas Wernberg GmbH betreuen sie dabei.

Stolz präsentieren die Kinder ihre gebastelten Werkstücke. Mit im Bild Betreuerin Ebru Küpür (Dritte von links), Susanne Freudenstein vom Verein TFK, Ausbilder Eduard Escherl, die Azubis Yannik Hägler und Stefan Sperl, Bürgermeister Konrad Kiener, Schulleiterin Diana Neidhard und Hausmeister Hans-Peter Geitner (hinten stehend von links)
von Anton (Rufn. Toni) WildProfil

"Begeisterung durch Machen" ist die Devise des Vereins "TfK - Technik für Kinder". Er will Kinder frühzeitig und nachhaltig für Technik mit seinem Programm, das nun schon an 239 Schulen in Bayern lief, begeistern. An sechs Nachmittagen hatten 18 Kinder aus den vierten Klassen die Möglichkeit, in die spannende Welt der Technik einzutauchen.

Es wurden eine LED-Taschenlampe, ein Wechselblinker und eine Sirene gelötet sowie Altgeräte zerlegt. Unterstützt und betreut wurden die Schüler von den Azubis der Flachglas Lara Singer, Stefan Sperl und Yannik Hägler sowie deren Ausbildern Eduard Escherl und Ebru Küpür.

Dass den Kindern das Ganze sehr viel Spaß gemacht hat und sie viel daraus gelernt haben, brachten sie bei ihrer Begrüßung der Gäste und ihren Interview-Fragen, die sich gegenseitig stellten, aber auch den Betreuern und dem Bürgermeister, zum Ausdruck. Gekommen war auch Susanne Freudenstein vom Verein TFK. Die Kinder bedankten sich bei den Tutoren für ihre geduldige und liebevolle Betreuung beim Arbeiten.

Im Anschluss präsentierten die "Nachwuchstechniker" im Werkraum der Schule stolz ihre gefertigten Taschenlampen, Wechselblinker und Sirenen. Gerne erklärten die Kinder Bauweise und Funktion. Sie überreichten ihren Tutoren ein Erinnerungsgeschenk. Von Susanne Freudenstein gab es eine Teilnahme-Urkunde und von den Betreuern von der Flachglas als Geschenk ein Trinkgefäß. Auch sie bedankten sich bei den Viertklässlern für ihr Interesse.

Die "Nachwuchstechniker" erklären und zeigen ihre gefertigten Gegenstände und deren Funktionsweise.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.