26.11.2019 - 15:45 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Umgekippter Sattelzug: Autobahn-Zubringer gesperrt

Beim Wechsel von der einen Autobahn auf die andere kippt ein Sattelzug zwischen Wernberg-Köblitz und Pfreimd um. Der Fahrer kommt mit leichten Verletzungen davon. Aber der A6-Zubringer muss lange gesperrt werden.

Ein Verletzter, hoher Schaden: Diese Bilanz zieht die Polizei nach dem Unfall am Autobahnkreuz Oberpfälzer Wald.
von Wilhelm Amann Kontakt Profil

Ein 42- jähriger Lkw-Fahrer kam am Montag kurz vor 20 Uhr auf der A 93 aus Richtung Hof und wollte mit seinem Sattelzug über das Autobahnkreuz Oberpfälzer Wald auf die A 6 in Richtung Waidhaus weiterfahren. Aus bislang unbekannter Ursache kam der Brummi im kurvenreichen Übergangsbereich zur A 6 nach rechts in den Grünstreifen, kippte auf die Schutzleitplanke und kam schlussendlich neben der Fahrbahn zum Liegen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Er konnte selbstständig das Führerhaus verlassen. Der zur Unfallstelle geeilte Rettungsdienst brachte den Leichtverletzten zur Beobachtung in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Die Zubringer zur A 6 waren von etwa 20 bis 1.30 Uhr auf Grund der Bergungsmaßnahmen total gesperrt. Die Unfallstelle wurde durch die Feuerwehr Oberköblitz abgesichert. Es entstand hoher Gesamtschaden. Ihn bezifferte die Verkehrspolizei Amberg, die den Unfall aufnahm, mit rund 152 000 Euro.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.