28.09.2018 - 17:10 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Viel Erfahrung im Gepäck

Mit Alfred Kick hat die Pfarreiengemeinschaft Wernberg-Köblitz einen neuen Pastoralreferenten. Er tritt die Nachfolge von Maximilian Pravida an.

Alfred Kick ist neuer Pastoralreferent der Pfarreiengemeinschaft Wernberg-Köblitz.
von Anton (Rufn. Toni) WildProfil

Alfred Kick ist seit 28 Jahren verheiratet, hat drei Söhne und wohnt in Kemnath-Stadt, wo er nach dem Theologiestudium in Regensburg und München 26 Jahre als Pastoralreferent tätig war. Hier konnte er in den verschiedensten Bereichen der Pfarrei umfangreiche Berufserfahrungen sammeln. Nachdem er in den letzten drei Jahren in der Leitung des Hauses Johannisthal bei Windischeschenbach wirkte, hat er nun in Wernberg-Köblitz seine Arbeit als Pastoralreferent in der Pfarreiengemeinschaft aufgenommen.

Alfred Kick sieht den Schwerpunkt seiner Tätigkeit in der Jugendarbeit der Pfarreiengemeinschaft. Dazu gehören Betreuung und Begleitung der Ministranten von Wernberg, Oberköblitz,Glaubendorf und Neunaigen, einschließlich der Organisation von Gruppenstunden und Fahrten. Ferner arbeitet der Pastoralreferent mit der KLJB Glaubendorf, KLJB Neunaigen und der KJK zusammen. Er begleitet diese Gruppen bei der Organisation von Gottesdiensten und Aktionen. Weitere Aufgaben sind die Krankenkommunion in der Pfarreiengemeinschaft sowie die Unterstützung der verschiedenen kirchlichen Gremien, so des Pfarrgemeinderats Oberköblitz und Wernberg und der Ortsgremien Glaubendorf und Neunaigen. Kick will auch das Atemlos- und das Kiki-Team bei der Organisation von Kinderkirche, Gottesdiensten und Spielenachmittagen unterstützen.

Der Pastoralreferent ist bischöflicher Beauftragter für Ehe und Familie im Dekanat Nabburg und nimmt an Dekanatskonferenzen und Versammlungen teil. Als Ideen führt er eine Trauerbegleitung für das Dekanat Nabburg und die Begrüßung neu Zugezogener an.

„Ich bin sehr herzlich aufgenommen worden, von Pfarrer Ertl, den drei Ruhestandsgeistlichen und in den verschiedenen Gremien, sei es von den Pfarrgemeinderäten, den Ortsgremien, dem Atemlos-Team, bei den beiden Landjugenden und der Katholischen Jugend Köblitz, als auch von den Ministranten", freut sich Kick. Die ersten Kontakte zu Gemeinde und Bürgermeister, der Schule und zum Seniorenheim seien ebenfalls sehr positiv. Es gebe viele Bereiche, "in denen ich unterstützen und begleiten kann.“ Alfred Kick ist in seinem Büro in der Pfarrer-Schreyer-Straße 8 unter der Telefonnummer 09604/931806 zu erreichen.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.