27.11.2018 - 14:10 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Von wegen "Alte Herren"

Die AH der SG Wernberg sind noch gut in Schuss. Das zeigt der Bericht des Betreuers über die abgelaufene Saison.

Georg Burkhardt (von rechts) wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft bei den Alten Herren, Heinz Engelhard für 25 Jahre, Jürgen Schmidt für 100 Spiele bei den AH und als bester Torschutze, Thomas Helgert als Trainingsbester ausgezeichnet. Mit auf dem Bild (von links) Rüdiger Gietl und Alfred Janner.
von Externer BeitragProfil

Bei der Jahresabschlussfeier der Alten Herren in der SG Wernberg im Gasthaus Sperl berichtete Betreuer Rüdiger Gietl über die abgelaufene Saison. Von 13 Spielen konnte 8 gewonnen werden, einmal spielte man Unentschieden und 4 Mal musste man sich geschlagen geben – bei einem Torverhältnis von 37 : 23. Von den 13 ausgetragenen Spielen bestritt Jürgen Schmidt 12, dicht dahinter folgte Christian Schön-Loew mit 11 Einsätzen. Thomas Bolz, Thomas Helgert und Michael Baier hatten 10 Spiele. Beste Torschützen waren Sebastian Kattler und Jürgen Schmidt mit jeweils 6 Treffern, gefolgt von Torsten Schmidt mit 5 Treffern. Manuel Hösl und Marius Zachmann trafen 4 Mal.

Trainingsbester wurde Thomas Helgert mit 23 von 24 Einheiten. Ihm folgten Herbert Paulus mit 22 und Jürgen Schmidt mit 19 Einheiten. Zum Schluss bedankte sich Rüdiger Gietl bei allen, die ihn mit Rat und Tat zur Seite standen. Besonderer Dank galt den Schiedsrichtern Josef Wiesent und Dominik Muhr, die die Heimspiele leiteten. Im Anschluss wurden Mitglieder geehrt. Georg Burkhardt ist 40 Jahre Mitglied bei den Alten Herren, Heinz Engelhard 25 Jahre. Jürgen Schmidt wurde für 100 Spiele bei den AH ausgezeichnet. Er ist auch bester Torschütze. Thomas Helgert wirde als Trainingsbester geehrt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.