24.07.2020 - 13:41 Uhr
WiesauOberpfalz

Abschied vom "Haus der Kinder Sankt Elisabeth" unter freiem Himmel

Statt wie sonst in der Kirche verabschiedeten sich die Buben und Mädchen im Freien von ihrem "Haus der Kinder Sankt Elisabeth". Danach lud man die Gäste zu einer kleiner Kindergarten-Feier ein, um das Sommerfest wenigstens im kleinen Rahmen nachzuholen.
von Werner RoblProfil

Für 14 Vorschulkinder ist die Kindergartenzeit zu Ende. Die Entlassfeier fand diesmal im Garten statt. Dazu gehörte auch ein Kindergartenfest.

Auf das große Sommerfest musste man ja heuer wegen der Corona-Pandemie verzichten. Wenigstens im kleinen Rahmen, verbunden mit einer Andacht, wurde das Fest nachgeholt. Das herzliche „Grüß Gott euch allen“ verknüpfte Pfarrer Markus Nees mit der persönlichen Feststellung: „Hier, unter dem Kastanienbaum, ist es fast wie in unserer Kirche und mindestens genauso schön.“

In den Mittelpunkt der Gottesdienstfeier rückten anfangs noch nicht begangene Wege und ausgeschnittene „Füße“, die die Pfade nach und nach mit Spuren füllten. Den dabei vorgetragenen Wünschen, etwa nach Freundschaften in der Grundschule, guten Noten und einer schönen und spannenden Schulzeit, folgte die besondere Bitte, dass die Corona-Zeit bald zu Ende gehen möge. Auf den gewohnten Einzelsegen verzichtete der Pfarrer.

„Die ersten kleinen Schritte habt ihr ja bereits im Kindergarten gelegt. Dafür gibt es auch ein Diplom“, freute sich Erzieherin Conny Preisinger über die bestandenen „Kindergarten-Examen“, die ein Anreiz für die kommende Grundschulzeit sein sollten.

Am Ende der kleinen Gottesdienstfeier wurden Namenskerzen und bunte Schultüten überreicht. Geschenke wurden ausgetauscht. Gemeinsam mit den Eltern, Geschwistern und Bürgermeister Toni Dutz, den man auch beschenkte, wurde im Garten von Sankt Elisabeth gefeiert. Dort war es auch ganz leicht, die Abstandsregeln und Schutzvorschriften einzuhalten.

Zum Abschluss bekamen die 14 Buben und Mädchen von Erzieherin Waltraud Konrad je eine Schultüte überreicht.
Gemeinsam wurde gesungen und getanzt. Aus der Abschiedsfeier wurde ein kleines Kindergartenfest, das die Vorschulkinder für ihre Gäste veranstalteten.
Die symbolischen Fußabdrücke machten aus den leeren Wanderwegen gut besuchte Pfade, deren Ziele die Grundschule darstellen sollten.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.