06.03.2019 - 15:49 Uhr
WiesauOberpfalz

Erneut Ärger mit feiernden Vandalen

Der Vandalismus, über den sich Bürgermeister Toni Dutz bereits mehrfach beklagt hat, sorgt wieder für Enttäuschung und Ärger. Nicht zum ersten Mal ist die „Kipp“ Opfer unbekannter Schmierer, die sich dort mit Spraydosen ausgetobt haben.

von Werner RoblProfil

Der Zeitpunkt der Sachbeschädigungen, die von den Gemeindearbeitern in den frühen Vormittagsstunden des Aschermittwochs auf dem Freizeitareal bemerkt wurden, ist derzeit noch nicht bekannt. Vermutlich passierten die Schmierereien in der Nacht von Rosenmontag auf Faschingsdienstag. Das aber ist reine Spekulation. Betroffen sind die Wasserwachthütte, zudem ein Abfalleimer, eine unmittelbar in der Nähe stehende Sitzbank und zwei Bäume. Auf die Ruhebank „schrieben“ die Täter unter anderem: „Rettet die Bienen.“

Offenbar wurden die Täter ihrer leeren Bier- und Schnapsflaschen überdrüssig, die in hohem Bogen auf dem Rest-Eis des Badesees landeten. „Einige davon sind im Wasser bereits untergegangen“, verweist Gemeindearbeiter Holger Blohmann auf die Restbestände der Glasbehälter. Dass es sich dabei um mehrere Täter gehandelt haben muss, beweist die Zahl der Flaschen, die noch zu sehen sind. Inzwischen haben die Bauhofleute damit begonnen, wenigstens die gröbsten Spuren zu beseitigen, was aber nicht ganz einfach ist.

Bürgermeister Toni Dutz ist stinksauer - nicht nur wegen des Schadens, der sich noch nicht genau beziffern lässt. Seinem „ich bin sehr erbost“ folgen Worte, die dahin zielen, dass er nichts unversucht lassen wird, der Straftat auf den Grund zu gehen. Die Polizeiinspektion Tirschenreuth hat bereits Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nehmen die Polizeibeamten unter der Telefonnummer 09631/7011-0 entgegen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.