13.01.2019 - 10:57 Uhr
WiesauOberpfalz

Farbenfrohes Spektakel

Mit dem Galaabend und einem dreifachen „Wiesau helau“ eröffnet Präsident Helmut Gleißner im Namen der Faschingsgesellschaft Weiß-Blau die närrische Saison in Wiesau. Das Programm ist mit Höhepunkten gespickt.

von Werner RoblProfil

„Herzlich willkommen und viel Vergnügen in Wiesau“, versprach der Faschingspräsident bei der Vorstellung seiner bunt kostümierten Gäste aus dem gesamten Landkreis. „Blaublütige Vertreter“ hatten die Faschingsgesellschaften „Tursiana“ Tirschenreuth, Plößberg, „Rosamunde“ Mähring und Waldeck mitgebracht. Gefolgt vom Hofstaat waren die Hoheiten der Marktredwitzer Fastnachtsfreunde erschienen. Angereist war auch der Mitterteicher „Gaudiwurm“. Krummennaab und Reuth hatten nicht nur ihre „königlichen Hoheiten“, sondern auch eine stattliche Garde entsandt. Den Gästekreis im Pfarrzentrum ergänzte „Temptation“ vom heimischen Turnerbund. Für die Abendmoderation hatte man Jonas Meiler von Radio Ramasuri gewinnen können.

Ein letzter Blick zur Uhr: 20 Uhr und eine Minute, es konnte los gehen. Dem gemeinsamen Einzug in den Saal stand nichts mehr im Wege. Den Auftakt machte die Vorstellung des Wiesauer Prinzenpaares Nadine I. und Rudi I. sowie der Seniorenvertretung Petra I. und Bernhard I.. Namentlich vorstellen durften sich auch die Kinderhoheiten Sophia I. und Leonard I.. Danach räumte man die Bühne frei, um Platz zu machen. Auf eine bunte Klassenfahrt rund um die Welt lud die Jugend der „Tursiana“ ein, Schau- und Gardetänze reihten sich wie ein Perlenband aneinander. Viel Applaus erntete die Prinzengarde vom Reuther TSV. Für Begeisterung sorgten auch Kathrin Gleißners Schützlinge, Theresa und Jonas aus Wiesau. Mit der Ordensverleihung ging es in die Tanzpause. Bunte Clowns brachten das Programm zurück. Das Warten lohnte sich. Inzwischen hatte sich auch „Temptation“ fertig umgezogen, um dem Publikum „Las Vegas“ schmackhaft zu machen. Das Finale gestalteten die Freunde aus Waldeck, Marktredwitz und Plößberg. Der furiose Endspurt unter dem Motto „Zirkus Weiß-Blau“ aber war dem Gastgeber vorbehalten, der den Abend einläutete, aber auch beenden durfte.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.