26.11.2019 - 14:57 Uhr
WiesauOberpfalz

Feine Karpfen aus Kornthan

Seit 40 Jahren - immer im November - lädt der Markt Wiesau zum Karpfenessen ein. Auf der Gästeliste stehen bekannte Namen. Eingeladen sind auch viele, die sich um das Wohl der Gemeinde verdient gemacht haben.

Bürgermeister Toni Dutz (rechts) begrüßte zum traditionellen Fischessen zahlreiche Gäste im Hotel „Deutsches Haus“. Darunter auch Regierungspräsident Axel Bartelt (Zweiter von rechts) und Regierungsvizepräsident Christoph Reichert (links).
von Werner RoblProfil

"Die Karpfen, die heute auf die Tische kommen, stammen aus dem Kornthaner Teichbetrieb Stock", informierte Bürgermeister Toni Dutz im Restaurant „Deutsches Haus“. Mit dem aktuellen Heimatkalender „Wiesau und seine Wirtshäuser“ bedankte sich der Gastgeber bei Regierungspräsident Axel Bartelt, Regierungsvizepräsident Christoph Reichert und Landrat Wolfgang Lippert fürs Kommen, die sich wiederum mit der „Falkenberger Zoiglmusik“ und einigen Flaschen Frankenwein für die Einladung nach Wiesau revanchierten.

„Der Abend in Wiesau gehört zu meinen schönsten Pflichtterminen“, gestand Regierungspräsident Axel Bartelt. „Ich komme gerne nach Wiesau.“ Der Abend sei Ausdruck eines gesunden Miteinanders über Parteigrenzen hinweg. „Hier ist die Welt noch in Ordnung“, fügte der Regierungspräsident hinzu. Zudem versprach Axel Bartelt eine Initiative ins Leben zu rufen, um die Leerstände in den Orten zu beseitigen. Sie seien Schandflecke und beeinträchtigen das Ortsbild, erklärte der Gast.

„Über 40 Jahre Fischessen in Wiesau, das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen“, ergänzte Landrat Wolfgang Lippert dankbar für die erneute Einladung, der er aber "zum letzten Mal als Landrat" beiwohnte.

Den neuen Heimatkalender „Wiesau und seine Wirtshäuser“ bekamen die Ehrengäste als Erinnerung überreicht. Über den bebilderten Rundgang durch das alte Wiesau freuten sich Regierungsvizepräsident Christoph Reichert und Landrat Lippert (von rechts).
Für Stimmung beim Fischessen sorgte die "Falkenberger Zoiglmusik".
Für Stimmung beim Fischessen sorgte die "Falkenberger Zoiglmusik".
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.