11.05.2020 - 13:52 Uhr
WiesauOberpfalz

Kreistag Tirschenreuth: Bernd Sommer führt künftig CSU-Fraktion

Die CSU-Kreistagsfraktion stellt sich neu auf. Nach über 28 Jahren fungiert Toni Dutz nicht mehr als Sprecher. Der Wiesauer hat aber ein anderes Amt im Visier.

Die CSU hat mit Bernd Sommer (Vierter von links) einen neuen Fraktionsvorsitzenden. Dazu gratulierten (von links) Johannes Reger, Toni Dutz, Fraktionsgeschäftsführerin Margit Bayer, Markus Übelmesser, Tina Zeitler, Alfred Scheidler, Landrat Roland Grillmeier und Landtagsabgeordneter Tobias Reiß.
von Externer BeitragProfil

Die Kreistagsmitglieder der CSU im Landkreis Tirschenreuth haben sich am Samstag zur konstituierenden Fraktionssitzung in Wiesau getroffen. An der Spitze steht künftig der Waldsassener Bürgermeister Bernd Sommer. Seine Stellvertreter sind Tina Zeitler, Vorsitzende der Frauen-Union, der Erbendorfer Bürgermeister Johannes Reger sowie der Pullenreuther Landwirt Markus Übelmesser.

Toni Dutz, der die CSU-Kreistagsfraktion seit über 28 Jahren geführt hat, stellte sein Amt laut Pressemitteilung zu Beginn der Fraktionssitzung zur Verfügung. Der Wiesauer könne auf eine erfolgreiche Zeit zurückblicken. Mit Roland Grillmeier stelle die CSU nun endlich wieder den Landrat. Dutz könne somit sagen: "Ziel erreicht." Er habe auch Bernd Sommer als seinen Nachfolger im Amt vorgeschlagen.

Scheidler als Stellvertreter

Zur Fraktionsgeschäftsführerin wurde die neue Waldershofer Bürgermeisterin Margit Bayer bestellt. Fraktionsschatzmeister ist der Plößberger Bürgermeister Lothar Müller. Zudem verständigte sich die CSU darauf, Alfred Scheidler für das Amt des stellvertretenden Landrats vorzuschlagen. Scheidler sei als Verwaltungsjurist und bereits langjähriger Stellvertreter des bisherigen Landrats "die beste Besetzung, die man sich wünschen kann". Auch für eines der Ämter der weiteren stellvertretenden Landräte werde die CSU einen Vorschlag in die konstituierende Kreistagssitzung am Freitag, 15. Mai, einbringen: Toni Dutz solle hier seine Arbeit fortsetzen.

Die CSU stellt mit 21 Sitzen die stärkste Fraktion im Kreistag. Sie wird auch künftig in jedem Ausschuss vertreten sein. "Der Wähler hat uns mit großem Vertrauen ausgestattet", erklärte der neue Sprecher Bernd Sommer. Und weiter: "Wir wollen nun jeden Tag nutzen, die vielen Aufgaben, die vor uns liegen, mutig und tatkräftig anzupacken und mit Roland Grillmeier den Landkreis entwickeln und in Spitzenpositionen bringen."

Die Christsozialen kündigten zudem an, dass sie ihre Zusammenarbeit mit der Liste Zukunft fortführen. Die Wähler hätten dieser Gemeinschaft einen klaren Auftrag erteilt. Der Kreistag sei bunter geworden. Die Themen seien vielfältig und das Landleben könne nur im Zusammenwirken über Parteigrenzen hinweg und nur mit den 26 Städten und Gemeinden zusammen gut gestaltet werden. Dies sei Grillmeier auch mit Blick auf sein bisheriges Bürgermeisteramt besonders wichtig: "Diese Einheit hat den Landkreis enorm voran gebracht. Dieses Zusammenspiel gilt es auszubauen."

Landtagsabgeordneter und CSU-Kreisvorsitzender Tobias Reiß betonte, dass die neue Fraktion vor wichtigen Entscheidungen stehe. Er sprach von einer Aufbruchstimmung die von der Sitzung ausgehe. "Wir sind der Motor im Kreistag für die wichtigen Aufgaben, die anstehen. Der Ausbau der kreiseigenen Schulen wird uns fordern", wird Roland Grillmeier zitiert.

Medizinische Versorgung im Blick

Schwerpunkte werden die Stabilisierung der Kliniken Nordoberpfalz und auch die gesamte medizinische Versorgung im Landkreis sein. "Die Krankenhausstandorte brauchen Sicherheit." Auch für Waldsassen, wo die Türen kürzlich geschlossen wurden, müsse eine Lösung gefunden werden, um das medizinische Angebot vor Ort zu stabilisieren. Dies alles koste Kraft und erfordere Mittel. Auch die Folgen der Coronakrise ließen sich noch nicht abschätzen. Ein Arbeitsprogramm soll erstellt werden. Damit wird sich die Fraktion demnächst noch ausführlicher befassen und eine Prioritätenliste erstellen.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.