08.10.2018 - 12:06 Uhr
WiesauOberpfalz

Lebensmittel für die "Tafel" zum Erntedankfest

"Reiche Erträge, gedeckte Tische und gefüllte Teller sind keine Selbstverständlichkeit", mahnt Pfarrer Martin Schlenk bei der Erntedankfeier in der Auferstehungskirche.

Der bunte Gabentisch ist für die „Mitterteicher Tafel“ bestimmt, erklärte Pfarrer Martin Schlenk. Im Namen der gemeinnützigen Einrichtung bedankte sich Vorstandsmitglied Werner Robl (rechts) bei allen Spendern.
von Werner RoblProfil

"Reiche Erträge, gedeckte Tische und gefüllte Teller sind keine Selbstverständlichkeit", mahnte Pfarrer Martin Schlenk bei der Erntedankfeier in der Auferstehungskirche. "Vor uns liegt, was die Menschen gesät und später geerntet haben", verwies der evangelische Seelsorger auf den bunten Kirchenschmuck mit Blumen, Obst und anderen Früchten.

Ein reich gedeckter Gabentisch stand daneben. Gemüse und verpackte Nahrungsmittel hatten die Gläubigen anlässlich des Erntedanksonntages für die "Mitterteicher Tafel" gespendet. "Ein wunderbarer Anblick", freute sich der Pfarrer darüber. Mit Blick auf den produzierten Überfluss bedauerte er aber: "Wie können wir all die Früchte schätzen, wenn sie in überaus reichlicher Form produziert und stets verfügbar sind?" Er zitierte eine Stelle aus der Bergpredigt: "Sammelt euch nicht Schätze auf der Erde, wo Motten und Würmer sie zerstören, sondern sammelt sie im Himmel." Schlenk empfahl, den Blick auf die kleinen Dinge zu richten, die das Leben wertvoll machen. Er erinnerte dabei an verzeihende Worte, wohltuende Melodien und bunte Bilder: "Werden wir dankbar und zufrieden." Vorratshaltung mache zweifellos Sinn, doch krankhaftem Geiz und übertriebener Gier erteilte der Prediger eine deutliche Absage.

Im Namen der "Mitterteicher Tafel" bedankte sich Vorstandsmitglied Werner Robl für die Spenden, die der Pfarrer nach dem Gottesdienst der gemeinnützigen Einrichtung überreichte. Beim anschließenden Brunch im Gemeindehaus verwies Robl auch auf den Benefizabend im Friedenfelser Brauereimuseum am 20. Oktober. Der Reinerlös der Kleinkunstveranstaltung sei für die Anschaffung eines neuen Kühlautos bestimmt.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.