01.11.2020 - 14:04 Uhr
WiesauOberpfalz

Marktrat Wiesau einigt sich auf "Gleichweg" für die Zufahrt zur Kläranlage

Die Straße zur gemeindlichen Kläranlage trägt künftig die Bezeichnung „Gleichweg“. Darauf verständigten sich die Markträte in der jüngsten Sitzung.
von Werner RoblProfil

Die Straße gibt es schon lange. Bislang war die Zufahrt zur Kläranlage aber namenlos. Nach dem Beschluss des Marktgemeinderates muss das Wiesauer Straßenverzeichnis jetzt ergänzt werden. Somit erhält die Kläranlage auch eine Hausnummer.

Die Zufahrt zur Kläranlage im Süden Schönhaids war ein Thema in der acht Tagesordnungspunkte umfassenden öffentlichen Gemeinderatssitzung. "Immer wieder kam es zu Problemen, zum Beispiel beim Anlieferverkehr." Die bis zuletzt namenlose Straße östlich der A 93 konnte von den Navigationsgeräten nicht gefunden werden, bedauerte Zweiter Bürgermeister Michael Dutz, der die Sitzung leitete. Das soll sich jetzt ändern. Nach einstimmigem Beschluss wird die Straße "Gleichweg" genannt.

Warum Gleichweg? Wie kam es zu dieser Namensgebung? Um eine Erklärung bat FW-Marktrat Thomas Streber. Dazu äußerte sich die Verwaltungsangestellte Carolin Holub. "Möglich wäre auch 'Schafwiese' gewesen oder eine Bezeichnung in der 'Kläranlage' vorkommt", informierte Holub. Letztendlich habe man sich dann für die dort bekannte Flurbezeichnung - also "Gleichweg" - entschieden", erläuterte die Verwaltungsangestellte. Auch wenn vielen Markträten der Name nicht geläufig war, einigte man sich geschlossen auf die Neuwidmung beziehungsweise Namensgebung. "Die Kläranlage am Gleichweg trägt künftig die Hausnummer 1", ergänzte Zweiter Bürgermeister Michael Dutz.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.