01.10.2019 - 15:02 Uhr
WiesauOberpfalz

Michaelimarkt mit Autoschau

Einiges geboten ist am Wochenende beim Michaelimarkt in Wiesau. Der Förderverein „Hankerler“ bietet Kuchen an. Auch findet ein Vorverkauf für die Aufführungen der Theatergruppe "Shalom Amitié" statt.

Schauplatz des Michaelimarktes ist am kommenden Sonntag der Platz beim Wiesauer Rathaus.
von Werner RoblProfil

Der Wiesauer Michaelimarkt beim Rathaus findet am Sonntag, 6. Oktober, statt. Daran beteiligt sich erneut auch der Förderverein „Hankerler“ mit einem Kuchenstand. Der Erlös fließt zwar zunächst in die Vereinskasse. Bekannt sind die „Hankerler“ aber für ihre Spendenbereitschaft. Der Kuchenverkauf im Rathaus dient daher zum Auffüllen des "Hankerler"-Spendentopfes. Gezeigt werden im Verwaltungsgebäude auch Filme über den Landkreis Tirschenreuth, den Nordgautag und das Fichtelgebirge. Geplant sind auch Eindrücke von der Oldtimerausfahrt des MSC.

Nach langer Pause findet am Michaelimarkt auch wieder eine Autoausstellung ansässiger Händler statt. Ab 14 Uhr bietet die Theatergruppe "Shalom Amitié" Eintrittskarten für ihr Stück "Holzers Peepshow" (Aufführungen am 9., 16., 22. und 23. November) an. Die Tickets können im Rathaus erworben werden.

Ihre Schatten wirft die Kornthaner Fischkirchweih voraus. Nach Informationen seitens der Marktgemeinde werden zwei Shuttle-Bus-Touren nach Kornthan eingerichtet: Tour 1 führt von Mitterteich über den Wiesauer Bahnhof nach Kornthan. Die zweite Tour startet am Fuchsmühler Dorfladen. Als weitere Haltestation wurde die Steinwaldhalle in Friedenfels vorgesehen. Die Kosten betragen ein Euro pro Einzelfahrt, zwei Euro für Hin- und Rückfahrt. Kinder werden kostenlos befördert. Die Abfahrtszeiten am Samstag und Sonntag vom Bahnhof Wiesau: 10.30 Uhr, 11.30 Uhr und 13.30 Uhr. Die Rückfahrten sind für 15 Uhr, 16 Uhr und 17 Uhr geplant. Laut Gemeindeverwaltung Wiesau werden - neben dem Bahnhof - zudem folgende Haltestellen angefahren: Marktplatz, Kirchplatz bei Bäckerei Völkl, Bushaltestelle bei Autohaus Nützel-Schönberger.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.