09.10.2018 - 20:21 Uhr
WiesauOberpfalz

Motorschaden Auslöser für Unfallserie auf Autobahn

Der Hergang der Unfallserie auf der Autobahn am Sonntag ist nun geklärt. Alles begann mit einer Ölspur.

LKW kracht in Baustellenfahrzeug
von Externer BeitragProfil

Nicht ein Baustellenfahrzeug, sondern ein Fahrzeug der Autobahnmeisterei, das zur Beseitigung einer Ölspur im Einsatz war, war daran beteiligt. Zudem gab es "nur" zehn und nicht, wie anfangs berichtet, zwölf Verletzte.

Wie die Polizei bekanntgibt, hatte gegen 9.15 Uhr ein 24-jähriger Niederbayer mit seinem Auto einen Motorschaden und stand auf der Standspur der A 93 kurz nach der Anschlussstelle Wiesau. Dabei entstand eine rund 200 Meter lange Ölspur.

Zur Bindung und Sicherung wurde die zuständige Autobahnmeisterei Windischeschenbach angefordert. Das Pannenfahrzeug musste abgeschleppt werden. Gegen 11.25 Uhr rammte, wie berichtet, ein 56-Jähriger mit seinem Sattelzug das Fahrzeug der Meisterei. Er kam aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte in den dort auf der Standspur abgestellten Lkw mit Warnleitanhänger. Kurz vor dem Aufprall bemerkten vier Mitarbeiter der Straßenverkehrsbehörde, welche sich neben dem Warnleitanhänger befanden, den ankommenden Lkw und brachten sich in letzter Sekunde durch einen Sprung über die rechte Schutzplanke in Sicherheit. Der Sattelzug schob den Lkw mit Warnleitanhänger etwa 50 Meter weit nach vorne, dabei stieß dieser auch gegen das Pannenfahrzeug. Die Fahrer des Sattelzuggespanns und des Pannenfahrzeugs blieben unverletzt. Ein Mitarbeiter der Autobahnmeisterei verletzte sich beim Sprung über die Leitplanke. Es bildete sich ein bis zu sieben Kilometer langer Rückstau. Dort kam es zu drei Folgeunfällen, bei denen es neun weitere Verletzte gab.

Der Verkehr wurde durch das THW abgesichert und ausgeleitet. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren Mitterteich, Wiesau und Windischeschenbach eingesetzt. Außerdem waren 7 Rettungsfahrzeuge des BRK und der Rettungshubschrauber Christoph 80 im Einsatz. Während der Unfallaufnahme war die A 93 für dreieinhalb Stunden komplett gesperrt und der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Wiesau ausgeleitet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.