21.11.2018 - 20:06 Uhr
Wildenau bei PlößbergOberpfalz

Kingsley Coman für Wildenauer Bayernfans ein Volltreffer

Die Wildenauer Fans können es gar nicht mehr erwarten, bis Kingsley Coman endlich kommt. "Wir werden ihm einen unvergesslichen Empfang bereiten", versprechen die Mitglieder des FC-Bayern-Fanclubs.

Beim Traumspiel 2017 in Coburg hatte Fanclub-Vorsitzender Marcus Fritsch die Möglichkeit, einige Worte mit dem FC-Bayern-Profi zu wechseln. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Als einziger Fanclub der Region haben die Wildenauer bei der Vergabe der Weihnachtsbesuche des FC Bayern München diesmal einen Volltreffer gelandet. FC-Bayern-Star Kingsley Coman ist einer der großen Hoffnungsträger der Münchner und kehrt nach einer schweren Verletzung gerade wieder ins Mannschaftstraining zurück. Da gibt es sicher einiges zu erzählen.

Am Sonntag, 2. Dezember, soll er den Fanclub besuchen. "Es ist einfach wunderbar, dass mal wieder ein Bayern-Star zu uns kommt", strahlt Fanclub-Boss Marcus Fritsch. Das Programm für den "Promi" ist in Arbeit. "Wir haben für 230 Fans Platz", sagt Fritsch. Sein Verein zählt über 400 Mitglieder. Die haben zuerst das Recht, sich einen Platz im Saal zu sichern. Die Anmeldefrist für die Mitglieder endet an diesem Donnerstag um 17 Uhr. Die Chefs befreundeter Fanclubs sollen ebenfalls bevorzugt werden. Als nächstes sollen dann Freunde des Fanclubs zugelassen werden und Anhänger des FC Bayern, die besonders oft zu Spielen fahren. Sind dann noch Karten da, kommen auch andere Interessierte zum Zug. Aus versicherungstechnischen Gründen müssten die Teilnehmer mindestens sechs Jahre alt sein.

"Das wird ein wunderbarer Nachmittag", ist sich Fritsch sicher. Die Wildenauer haben ein "strammes Programm" vor. Einlass ist um 9 Uhr. Dann findet die Jahreshauptversammlung statt. Auch eine große Tombola für einen sozialen Zweck ist geplant. Anschließend gibt es bis zum Eintreffen des Stars einen Weißwurstfrühschoppen. Gegen Mittag soll der Nationalspieler mit einem Dolmetscher eintreffen. "Kingsley Coman wird etwa zwei bis drei Stunden bleiben", so Fritsch.

Der Vorsitzende, der seit der Gründung vor 18 Jahren den Fanclub im Stiftland führt, hatte mit seinen Kollegen schon einmal einen französischen Nationalspieler des FC Bayern im Gollwitzer-Saal zu Gast. Im Jahr 2002 war Bixente Lizarazu dort. Auch Sportdirektor Christian Nerlinger und Fanclubbetreuer Raimond Aumann gaben sich bereits in Wildenau die Ehre.

Die Gemeinschaft aus Wildenau zählt mittlerweile zu den festen Größen bei den Fanclubs des FC Bayern. "Es gibt kein Spiel des FC Bayern, bei dem Wildenauer Fans nicht zugegen sind", behauptet Fritsch. Höhepunkt war bislang das Traumspiel, welches das "kleine Dorf" aus der Oberpfalz im Jahre 2013 an Land zog. 12 000 Besucher lockte das Spiel in Weiden an.

Als ehemaliger Schiedsrichter des FC Bayern hat Fritsch gute Kontakte nach München, die er nach seiner Rückkehr in die Oberpfalz weiter intensiv pflegt. Auch beruflich war er mit seinem Sicherheitsdienst schon einige Male mit Präsident und Mannschaft unterwegs.

Seit 2012 besteht der von ihm gegründete Fandialog, in dem er alle Oberpfälzer Fanclubs betreut und in München vertritt. Alle zwei Jahre kommen Fanbeauftragte nach Wildenau zu Gesprächen mit den Fanclubs. Bewerbungen für Eintrittskarten sind unter Telefon 09636-524 möglich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.