12.06.2019 - 18:39 Uhr
Wildenreuth bei ErbendorfOberpfalz

Mit Bravour im Löscheinsatz

Wie schnell sie beim Löschaufbau vom Saugkorb bis zum Strahlrohr sind, dass konnten elf Aktive der Feuerwehr bei der Leistungsprüfung unter Beweis stellen. Alle haben glänzend bestanden.

Elf Aktive der Feuerwehr unterzogen sich der Leistungsprüfung. Mit auf dem Bild (von rechts) Kreisbrandmeister Herbert Thurm, Feuerwehrvorsitzender Roland Krommer, zweiter Bürgermeister Johannes Reger und Kreisbrandmeister Wolfgang Bauer.
von Jochen NeumannProfil

„Die Gruppe im Löscheinsatz.“ So lautete die Leistungsprüfung, die die Feuerwehr am Übungsweiher in der Birkenallee veranstaltete. Dafür wurde fünf Tage fleißig mit den Ausbildern Kommandant Thomas Simmerl und Gruppenführer Markus Häupler intensiv geübt.

Die Prüfung wurde in zwei Gruppen durch die Schiedsrichter, die Kreisbrandmeister Herbert Thurm und Wolfgang Bauer abgenommen. Aufgabe war den gesamten Löschaufbau vom Saugkorb bis zu den Strahlrohren in einer bestimmten Zeit zu bewerkstelligen sowie Zusatzaufgaben zu erledigen. Darüber hinaus musste der jeweilige Gruppenführer einen Fragebogen durcharbeiten.

Über das Ergebnis der Leistungsprüfung freute sich besonders Kommandant Thomas Simmerl und zweiter Bürgermeister Johannes Reger. Denn alle schafften es mit Bravour ohne nennenswerte Fehlerpunkte. Im Anschluss gab es die Leistungsabzeichen in der Stufe 1 für Daniel Hofmann, Thomas Hör und Pascal Pregler. Die Stufe 2 erhielten Andreas Hofmann und Michael Hofmann sowie Stufe 4 Erwin Häupler, Christoph Lang, Sebastian Meißner und Johannes Häupler. Das Abzeichen für Stufe 5 konnten Korbinian Kreuzer und Andreas Meißner entgegennehmen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.