19.01.2020 - 11:06 Uhr
Winbuch bei SchmidmühlenOberpfalz

Schützenverein Winbuch gut in Schuss: Neuer Kassier

Die Winbucher Schützen starten zuversichtlich ins neue Jahr. Der freigewordene Posten des Kassiers konnte wieder besetzt werden.

Der Vorstand des Winbucher Schützenvereins ist wieder komplett (von links): Schießleiter Ludwig Spies, Bürgermeister Peter Braun, Kassier Tobias Koller, Schützenmeister Karl Popp, Schriftführer Manfred Edenharter und stellvetretender Schützenmeister Jonathan Kaiser.
von Johann BauerProfil

In seiner Jahreshauptversammlung ließ der Schützenverein das abgelaufene Vereinsjahr Revue passieren. Ein wichtiger Punkt der Veranstaltung war auch die Neuwahl eines Kassiers. Nach dem Rückblick gab Vorsitzender Karl Popp selbst einen kurzen Überblick über die Finanzen. Unter dem Strich verzeichnet die Vereinskasse ein Plus. Kassiererin Maike Spies-Leuthmetzer hatte im abgelaufenen Jahr das Amt niedergelegt. Für sie musste ein Nachfolger gefunden werden. Als Wahlleiter fungierte Bürgermeister Peter Braun. Die Personalie war schnell erledigt. Tobias Koller stellte sich zur Verfügung und wurde prompt einstimmig gewählt. Die Amtszeit des neuen Kassiers dauert bis zur nächsten regulären Wahl der kompletten Vorstandschaft.

Schriftführer Manfred Edenharter verlas das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung, ehe Schützenmeister Karl Popp in seinem Rückblick von sportlichen Veranstaltungen berichtete. Es fanden im abgelaufenen Jahr 13 Schießen mit durchschnittlich 13 Schützen statt. Am Königsschießen beteiligten sich 32 Schützen, beim Nussschießen sogar 42. Beim noch laufenden Rundenwettkampf, bei dem nur eine Mannschaft aus Winbuch am Start ist, belegt der Verein momentan den 6. von 8 Plätzen.

Karl Popp dankte den Teilnehmern, die am Rundenwettkampf teilnehmen und den Verein somit über die Gemeindegrenzen hinaus repräsentieren. Es wurde mit den Schützen von Schwarzer Berg Rappenbügl und den Senioren von Schmidmühlen jeweils ein Freundschaftsschießen in Winbuch abgehalten. Gesellschaftliche und sonstige Veranstaltungen waren die Vatertagswanderung, das Johannisfeuer, die Teilnahmen an Fronleichnam und am Volkstrauertag in Schmidmühlen. Die Schützen haben auch am 50-jährigen Jubiläum der Reservistenkameradschaft Schmidmühlen und am 90-jährigen des Heimat- und Volkstrachtenvereins Schmidmühlen teilgenommen. Ebenso war der Verein mit einer Abordnung an der Einweihung des neuen Bauhofs vertreten. Das Johannisfeuer wurde erstmals am Dorfgemeinschaftshaus abgehalten und das Nussschießenwurde erstmals zusammen mit der Weihnachtsfeier der Dorfgemeinschaft ausgerichtet.

Schützenmeister Karl Popp gab die geplanten Veranstaltungen 2020 bekannt: Königsproklamation, Vatertags Wanderung, Johannisfeuer und Freundschaftsschießen mit befreundeten Vereinen. Bürgermeister Peter Braun überbrachte die Grüße der Gemeinde. Sein Dank galt den Aktiven für die Teilnahme bei den verschiedenen Veranstaltungen im Gemeindebereich. "Ich freue mich, dass heute problemlos ein Kassier gewählt werden konnte," sagte der Rathauschef. "Das ist heutzutage nicht selbstverständlich."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.