07.10.2020 - 11:13 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Angst vor Corona-Ansteckung: Nachbarin holt Polizei

Eine 73-Jährige aus Windischeschenbach scheint panische Angst vor einer Ansteckung mit Corona zu haben. Sie ruft sofort die Polizei, als der Nachbar das Haus verlässt.

Eine Rentnerin aus Windischeschenbach vermutet die Durchführung eines Coronatests bei ihrem Nachbarn. Als sie sieht, dass er zum Einkaufen geht, meldet sie sich bei der Polizei.
von Susanne Forster Kontakt Profil

Scharfsinnig kombiniert eine Rentnerin aus Windischeschenbach (Landkreis Neustadt/WN). Und liegt am Ende doch falsch. Sie sieht, wie am Montag ein Mann mit medizinischer Schutzausrüstung ihren Nachbarn besucht. Wie die Polizeiinspektion Neustadt/WN mitteilt, habe die 73-Jährige vermutet, dass ein Coronatest bei dem Anwohner durchgeführt wurde. Die Frau habe tags darauf beobachtet, dass ihr Nachbar zum Einkaufen ging. Sie habe die Polizei angerufen und über ihre entsprechenden Recherchen informiert. Die Frau hätte Angst vor Ansteckung gehabt. Ein Polizeibeamter habe nach einigen Telefonaten die Rentnerin beruhigen können: Der Mann mit Schutzausrüstung war ein Fußpfleger. Für einen Hausbesuch sei er bei dem Nachbarn der Rentnerin gewesen.

In Oberviechtach spuckt eine Frau um sich, weil sie auf die Maskenpflicht hingewiesen wurde

Oberviechtach

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos aus der Region

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Tobias Reif

Soweit sind wir nun also. Der liebe Gott sieht alles, der liebe Nachbar noch viel viel mehr. Haben wir nun Verhältnisse wie bei der Stasi? Leute kehrt den Dreck vor der eigenen Tür.

07.10.2020