26.12.2019 - 12:52 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

CSU spendet an Pfadfinder Neuhaus und Windischeschenbach

Wöchentliche Gruppenstunden, viele Aktionen und das alles ehrenamtlich. Die Vereine der Pfadfinder, Stamm Neuhaus und Windischeschenbach, belohnt die CSU dafür mit einer Spende.

1. Bürgermeister Karlheinz Budnik (1.Reihe Mitte) überreichte im Namen der CSU-Familie vor Ort den beiden Vereinen der Pfadfinder Neuhaus und Windischeschenbach jeweils eine Spende über 150 Euro. Viele Pfadfinder waren in Kluft gekommen und nahmen die Spende dankend entgegen.
von Miriam SperberProfil

Sie engagieren sich für Kinder und Jugendliche bei Gruppenstunden oder größeren Aktionen wie das Brunnenfest, dem Faschingszug oder dem Johannisfeuer.

Weiterhin kümmern sich beispielsweise die Pfadfinder Windischeschenbach um den Abenteuerspielplatz an der Polier. Leider gab und gibt es immer wieder Randalierer und Unruhestifter. „Aber trotzdem, die Pfadfinder geben nicht auf!“, meinte Bürgermeister Karlheinz Budnik. „Für das Engagement der Pfadfinder Neuhaus und Windischeschenbach möchte die CSU-Familie Danke sagen. Wir möchten die Jugendarbeit auch in der Weihnachtszeit unterstützen und die Arbeit und das Engagement der jungen Leute anerkennen.“ Budnik überreichte jeweils einem Vertreter der Vereine ein Kuvert mit einer Spende von jeweils 150 Euro. Die Ortsverbände der CSU Windischeschenbach, Neuhaus und Bernstein, sowie die Junge Union und die Frauenunion beteiligten sich bei der Spende. Die CSU verzichte darüber hinaus auf unnötige Papiergrüße zur Weihnachtszeit und übergab die Spende gerne auch in diesem Sinne. Viele Mitglieder der beiden Vereine waren in Kluft gekommen, um die Spende dankend entgegen zu nehmen. Passend zur Weihnachtszeit wurde die Spende den Vereinen an den Rathausstufen beim Weihnachtsstandl überreicht.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.