11.11.2020 - 10:33 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Dietersdorfer gewinnt einen Korb voller Preise

Bürgermeister Karlheinz Budnik und Alexander Herzner gratulieren dem Gewinner der Fairtrade-Stadtrallye, Jakob Ernsberger
von Externer BeitragProfil

Schüler, Familien und Pfadfindergruppen waren auf fairer Spurensuche in Windischeschenbach. An der Grundschule, beim Geozentrum, den Helfern vor Ort, an der Biobäckerei Forster und am Rathaus hingen Plakate mit Fragen zu Fairtrade und Nachhaltigkeit.

Mit den richtigen Antworten konnte das Lösungswort gefunden und im Rathaus eingereicht werden. Punktekarten für das Freibad und Eintrittskarten für das Geozentrum an der KTB gewannen Thomas Reichert (Windischeschenbach), David Kreinhöfner (Neuhaus), Antonia Schricker (Trippach) und Marco Görl (Windischeschenbach). Den Hauptpreis, ein Korb voller fairer Naschereien und besonderen Alltagsgegenstände aus fairer Hand, gewann Jakob Ernsberger (Dietersdorf).

Der Hauptgewinner durfte seinen Preis persönlich vom Bürgermeister Karlheinz Budnik entgegennehmen. Auch Alexander Herzner, Sprecher der Steuerungsgruppe, gratulierte und zeigte sich zufrieden mit den letzten beiden Aktionen. „Wir können in Windischeschenbach stolz sein auf diese rege Teilnahme bei der StadtRallye. Aber auch die vielen gesammelten Althandys leisten einen wertvollen Beitrag! Jede Aktion zählt“ Mit dem starken Interesse der Windischeschenbacher Jugend zeigen sich Karlheinz Budnik und Alexander Herzner zuversichtlich, dass eine nachhaltige Zukunft gelingen wird.

Windischeschenbach ist seit 2019 Fairtrade Town und will den Titel 2021 erneuern. Dafür sind derartige Aktionen aber auch die Unterstützung aus der Bevölkerung notwendig.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.