24.02.2020 - 14:59 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Erste Hilfe mit kleinen Sanitätern

„Den normalen Rhythmus durchbrechen – Neues kennen lernen.“ Unter diesem Motto lernen die Kinder der offenen Ganztagsschule in Windischeschenbach lokale Vereine und Einrichtungen kennen. Nun kamen die Helfer vor Ort zu Besuch.

Ediz Kozanli zeigt den Kinder der Mittagsbetreuung der offenen Ganztagsschule Windischeschenbach, wie man einen Verband anlegt. Dann durften sie selber ran und es ausprobieren.
von Miriam SperberProfil

Die Idee hatte Rektorin Annette Spreizer-Hochberger, welche sich Hilfe von Berufseinstiegsbegleiterin und Elternbeiratsmitglied Andrea Egeter holte. Im Dezember etwa gab es Plätzchen mit dem Frauenbund Neuhaus, im Januar war Polizist Klaus Lang bei den Kindern. Anett Röber, Leiterin vor Ort in Windischeschenbach vom Träger der offenen Ganztagsschule gfi (Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration) in Weiden, findet die Abwechslung für die Kinder toll, und unterstützt die Idee.

Ediz Kozanli von den Helfern vor Ort zeigte nun den Kindern Einblicke in seine Arbeit. Viel Freude bereitete den Kindern das Anlegen eines Verbandes; schnell war ausgemacht, wer „Opfer“ und wer „Sanitäter“ sein durfte. Neben einem Verband am Arm gab es auch sehr kreative Kopfverbände.

Interessiert waren die Kinder, als Kozanli seinen Notfallrucksack öffnete: Dort befinden sich neben Verbandsmaterial diverse andere Geräte: Blutdruck- und Zuckermessgeräte, ein Fieberthermometer und ein Pulsoximeter. Das Stethoskop, was die Kinder als erstes suchten, trägt Kozanli in seiner Jackentasche. Für die eigene Sicherheit gibt es Handschuhe im Rucksack. Schnell entdeckten die Kinder auch das Paket mit den Spritzen, welches jedoch nicht allen geheuer war. Die Infusionsflasche war ebenso im Gepäck. Einen Gips haben die HvO nicht dabei, jedoch eine Art Schiene, die beliebig zugeschnitten werden kann, um Finger oder größere Körperteile wie ein ganzes Bein zu fixieren.

Am HvO-Auto durften die Kinder selbst sehen, wie dieses eingerichtet ist: Alles hat seinen Platz, damit es im Notfall schnell erreicht werden könne. Das spezielle Navigationsgerät bekommt bei einem Notfall sofort die Daten geschickt. „Wir müssen dann nur noch losfahren“, erklärt Kozanli. "Was ist, wenn man einfach so den Notruf wählt", fragten die Kinder. „Das kann ganz schön teuer werden!“, meinte der Helfer. „Aber immer öfters gibt es die „Hosentaschenanrufe“, wenn das Handy in der Hosentasche versehentlich die Notrufnummer wählt.“ Wie wird man Ersthelfer beim HvO? Kozanli erklärt: „Mit 16 Jahren darf man den Sanitätskurs machen und danach als Absicherung bei Faschingsbällen oder Veranstaltungen mitgehen. Ab 18 Jahren darf man mit einem erfahrenen HvO dann zu den Einsätzen mitfahren.“

Interessiert waren die Kinder auch wie eine Sauerstoffmaske angelegt wird. Ein Kind fragte, ob die HvO auch kommen, wenn es brennt. Kozanli antwortet, dass die Feuerwehr dafür verantwortlich ist, Personen aus dem Feuer zu retten. Danach beginne die Arbeit des HvO und später auch des Ärztepersonals im Krankenwagen. Acht Minuten dauere es im Schnitt, bis ein Ersthelfer bei einer verletzen Person ist. Weitere acht Minuten später ist auch der Krankenwagen da. „Im Durchschnitt werden wir 1,6 mal am Tag angepiepst“, erklärt Kozanli. „Wir arbeiten in Schichten. Eine Schicht dauert 12 Stunden. In dieser Zeit werden wir benachrichtigt, wenn es einen Notfall in Windischeschenbach gibt.“ Den „Defi“ kannten die Kinder noch nicht, sollen jedoch das nächste Mal die Augen offenhalten, wenn sie in der Raiffeisenbank in Windischeschenbach oder dem Marktplatz in Neuhaus sind, denn hier befinden sich öffentlich zugängliche Defibrillatoren, die bei einem Herzstillstand lebensrettend sein können. „Und dann fliegen die Menschen nach oben, wenn sie einen elektrischen Stromschlag bekommen?“, fragte ein Junge. „Nein,“ lachte Kozanli, „so wie im Fernsehen ist das nicht. Man zuckt leicht zusammen, aber mehr nicht.“

Für März ist in der offenen Ganztagsschule eine Brandschutzerziehung mit Probealarm geplant; dabei sein wird natürlich die Feuerwehr. Am 25.März findet die Schuleinschreibung statt. Hier besteht auch die Möglichkeit, Kinder für die offene Ganztagsschule Windischeschenbach anzumelden. Nach Schulschluss werden die Kinder bis 16 Uhr betreut. Es gibt auch das Angebot der Kurzzeit-Betreuung bis 14 Uhr, falls sich dafür eine Gruppe Kinder bildet.

Ediz Kozanli von der Helfern vor Ort in Windischeschenbach zeigt den Kindern in der Mittagsbetreuung der offenen Ganztagsschule Windischeschenbach unter anderem wie ein Verband angelegt wird.
Ediz Kozanli zeigt den Kinder der Mittagsbetreuung der offenen Ganztagsschule Windischeschenbach, wie man einen Verband anlegt. Dann durften sie selber ran und es ausprobieren.
Ediz Kozanli zeigt den Einsatzrucksack des HvO: Hier ist alles Wichtige für die Erstversorgung drin: Über eine Infusion, Schienen für Fixierung über Verbände, Spritzen und Handschuhe für den Selbstschutz. Der Rucksack ist im HvO-Auto gelagert.
Ediz Kozanli von den HvO zeigt das Einsatz-Auto und einen Stecker: Das HvO-Auto wird immer angesteckt: Das Funkgerät läuft immer und muss geladen werden. Außerdem muss das Auto immer anspringen,, damit man schnellstmöglich beim Patienten ist.
Ediz Kozanli zeigt das Einsatzfahrzeug des HvO und die Austattung. Alles ist an seiner Stelle, damit im Notfall nichts gesucht werden muss.
Ediz Kozanli zeigt den Einsatzrucksack des HvO: Hier ist alles Wichtige für die Erstversorgung drin: Über eine Infusion, Schienen für Fixierung über Verbände, Spritzen und Handschuhe für den Selbstschutz. Der Rucksack ist im HvO-Auto gelagert.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.