10.09.2018 - 15:47 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Kirwa-Volk schunkelt zu "Stand by me"

Der Kirwa-Samstag auf der "Schwaner" hat Tradition. Jung und Alt trifft sich zum Tanzen, Fröhlichsein und zu guter Unterhaltung.

Kirwa auf der "Schwaner".
von Miriam SperberProfil

Tradition ist der Kirwa-Samstag im Gasthof "Zum Weißen Schwan". Die ganze Stadt trifft sich zum Essen, Trinken und Tanzen. "Das ist einer der wenigen Tage, an denen man mit den Eltern feiern kann, ohne dass es peinlich ist", lachte eine Besucherin. Neben Braten und Schäuferl gab es auch Gerichte wie sauere Bratwürste. Viele waren gekommen - Sitzplätze waren sowohl drinnen als auch draußen heiß begehrt. Später verlagerte sich das Treiben auf die Tanzfläche und an die Bar. "Treibhauz" heizte dem Publikum gut ein: "Stand by me" oder "Schickeria" standen auf der Playlist. Petrus schickte passendes Wetter - bis tief in die Nacht hielt man es mit Jacke gut draußen aus. Der Kirwa-Samstag ist ein Muss als Windischeschenbacher - dafür gibt man vieles. Für zwei Schwestern konnte die Party leider nur bis halb eins in der Nacht gehen. Für die beiden ging es inklusive Eltern und Freund nachts noch zum Flughafen und danach auf Kreuzfahrt. Andere zwei Damen waren verhindert. Beide wurden von Freunden per Aufsteller als Bild einfach mitgenommen. Neben den einheimischen Besuchern mischte sich ein Junggesellen-Abschied unters Volk. Die Männer erzählten, dass sie mit einem Weißwurst-Frühstück starteten, danach eine Segway-Tour machten und danach in Windischeschenbach zum Zoigl kamen.

Auf der Tanzfläche tummelten sich die jungen Leute - natürlich in Tracht.

Kirwa auf der "Schwaner".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp