16.09.2018 - 12:08 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Livemusik und gut 80 Besucher beim Brückenpfiff

Vor fünf Jahren bat Frank Brünnig das erste Mal zum Brückenpfiff nach Windischeschenbach. Sein um 1840 erbautes Haus steht direkt am Rumpelbach. Das brachte ihn auf die Idee, eine Tradition aus Würzburg in seine Heimatstadt zu importieren.

Der Dämmerschoppen am Rumpelbach namens "Brückenpfiff" hat sich von einer Schnapsidee zur liebgewonnenen Tradition entwickelt.
von DTRProfil

Dort ist es Brauch, auf der alten Mainbrücke gemütlich den einen oder anderen Schoppen zu genießen. „Unsere Brücke ist zwar kleiner und Wein gibt’s auch nicht, aber ein Zoigl schmeckt eh viel besser“, ist Brünnig Überzeugt. Recht bald waren auch seine Nachbarn von den wöchentlichen Treffen mit Musik am Rumpelbach begeistert.

„Egal ob Sommer oder Winter, ob Schnee oder Regen, wir ziehen das seit fünf Jahren durch. Leute sind immer da. Manchmal ist es nur der harte Kern, aber wenn die Band passt, stehen auch schon mal 100 Mann vor meiner Tür“, erklärt Brünnig. Selbst Besucher aus Bremen sahen sich das schon an. Ein Zufall brachte sie damals zum Brückenpfiff. Die Urlaubsrückreise mit dem Wohnwagen aus Kroatien legen die Norddeutschen seither immer auf einen Brückenpfiff-Donnerstag in Windischeschenbach.

Sie schätzen das Ungezwungene. Ein Grill steht bereit, die Gäste bringen Fleisch und Semmeln selber mit. Gern ist auch mal eine Spende für die Initatoren gesehen, eine Kasse oder Preisliste gibt es nämlich nicht. „Ich mache es ja nicht fürs Geld“, meint Gastgeber Brünnig. Er hat inzwischen sogar eine Glas-Spülmaschine neben der Zapfanlage in der Garage. Wenn es kalt ist, baut er seinen selbst konstruierten Pellet-Terrassenheizer auf. Zum fünfjährigen Jubiläum spendierte der Gastgeber obendrein Livemusik von den "Stompin' Blues Pickers" und zum Essen Pulled Pork.

Der Dämmerschoppen am Rumpelbach namens "Brückenpfiff" hat sich von einer Schnapsidee zur liebgewonnenen Tradition entwickelt.

Der Dämmerschoppen am Rumpelbach namens "Brückenpfiff" hat sich von einer Schnapsidee zur liebgewonnenen Tradition entwickelt.

Der Dämmerschoppen am Rumpelbach namens "Brückenpfiff" hat sich von einer Schnapsidee zur liebgewonnenen Tradition entwickelt.

Der Dämmerschoppen am Rumpelbach namens "Brückenpfiff" hat sich von einer Schnapsidee zur liebgewonnenen Tradition entwickelt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.