17.02.2020 - 14:56 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Neue Feldgeschworene für Dietersdorf und Windischeschenbach

Sie sind die neuen Träger des „Siebenergeheimnisses“. Martin Rettinger und Markus Eckert werden künftig in der Gemarkung Dietersdorf dieses Ehrenamt ausüben. Josef Mauerer unterstützt die Gruppe in Windischeschenbach.

Bürgermeister Karlheinz Budnik begrüßt die neuen Feldgeschworenen mit (von links) Josef Mauerer, Franz Schneider, Johann Bergler, Karlheinz Budnik, Heinz Helgert, Martin Rettinger, Linda Patzelt, Markus Eckert.
von Externer BeitragProfil

Rettinger und Eckert wurden in der Januar-Sitzung des Stadtrates gewählt. Mauerer hingegen aus der Mitte der Windischeschenbacher Feldgeschworenen.

Bürgermeister Karlheinz Budnik dankte Wilhelm Trisl aus Dietersdorf, der dieses Ehrenamt über mehrere Jahrzehnte ausgeübt hatte. Nun musste er es aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. „Umso erfreulicher ist es, dass sich wieder Menschen gefunden haben, diese Lücke zu schließen“, freut sich der Bürgermeister. Er hatte die „frischgebackenen“ Feldgeschworenen in sein Dienstzimmer gebeten um ihnen den vorgeschriebenen Eid abzunehmen. Obmann Heinz Helgert informierte die neuen Kollegen über ihren künftigen Aufgabenbereich, nicht ohne die eine oder andere lustige Anekdote aus vergangen Zeiten zu erwähnen. Verwaltungssekretärin Linda Patzelt, bei der Stadt unter anderem zuständig für die Feldgeschworenen, hatte die Wahl vorbereitet und händigte zudem die vom Landkreis Neustadt erlassene Gebührenordnung für Feldgeschworene aus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.