18.03.2021 - 09:51 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Neues Einsatzfahrzeug für die Wasserwacht Windischeschenbach

Coronakonforme Schlüsselübergabe mit Bootshake: Links das bisherige, rechts das neue Einsatzfahrzeug der wasserwacht Windischeschenbach. Julia Eger, Christina Bäumler und Thomas Heibl (von links) nehmen es stolz in Empfang.
von Tom KreuzerProfil

Um weiterhin professionell für die Wasserrettung aufgestellt zu sein, erhielt die Ortsgruppe Windischeschenbach ein neues Einsatzfahrzeug. Dieses wurde von der Firma Binz auf Basis eines Mercedes Sprinter 316CDI auf die Bedürfnisse der Wasserwacht umgebaut. Der Ausbau orientierte sich dabei an den anderen Fahrzeugen der Wasserwacht Bayern.

Im Fahrzeug ist ein Regalsystem mit Euro-Fix-Boxen und Tauchgeräteeingebaut sowie Haltestangen für Tauchanzüge und Einsatzkleidung verbaut. Zur Grundausstattung gehört ebenso ein neues Spineboard Personenrettung. Das Hochdach ermöglicht aufrechtes Stehen und komfortables Umziehen im Fahrzeug. Dank der verbauten Standheizung ist dies nun noch angenehmer und überschüssiges Wasser wird durch die Ablaufrinnen sofort aus dem Fahrzeug befördert.

Für Sicherheit und gute Sicht bei den Einsätzen sorgen die hellen Umfeldleuchten, die sich einfach über das Cockpit schalten lassen.

Ende Februar erfolgte die Schlüsselübergabe im kleinen Kreis seitens der Kreiswasserwacht an die Ortsgruppe. Die Freude über das neue topausgestattete Fahrzeug war bei der Ortsgruppe groß. Das Material wurde noch am selben Tag sicher im neuen Fahrzeug verstaut und die Mitglieder auf das Fahrzeug und die verbaute Technik eingewiesen.

Allerdings wurde auch etwas wehmütig Abschied vom alten Fahrzeug genommen, das 20 Jahre gut Dienste geleistet hatte. Da es noch in einem guten Zustand ist, wird dieses im Kreisverband Weiden einer Weiternutzung zugeführt.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.