15.09.2020 - 14:10 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Trinkwasserschutz bei Löscheinsätzen: Feuerwehren erhalten Systemtrenner

Für die Ausstattungen der Feuerwehren in Windischeschenbach ist die Stadt zuständig. Jetzt wurde ein großer Schritt für den Trinkwasserschutz getan.

Bürgermeister Karlheinz Budnik (vorne, Mitte) und Feuerwehrreferent Thomas Wilhelm (vorne, links) übergaben die neue Ausrüstung an die Kommandanten der Feuerwehren. Wasserwart Sebastian Plödt (vorne, rechts) präsentierte den Systemtrenner, der maßgeblich zum Trinkwasserschutz bei Einsätzen beiträgt.
von Johann AdamProfil

Den Feuerwehren im Einzugsbereichs von Windischeschenbach liegt neben dem Feuerschutz auch der Trinkwasserschutz am Herzen. Aus diesem Grund wurden die fünf freiwilligen Feuerwehren des Stadtgebiets mit Systemtrennern im Gesamtwert von über 5000 Euro ausgestattet. Sie verhindern bei Löscheinsätzen die Verunreinigungen des Trinkwassernetzes.

Bürgermeister Karlheinz Budnik und Feuerwehrreferent Thomas Wilhelm übergaben die Geräte an die Kommandanten der aktiven Truppen von Windischeschenbach, Dietersdorf, Neuhaus, Naabdemenreuth und Bernstein. Bürgermeister Budnik unterstrich, dass es durch die Systemtrenner der Trinkwasserschutz gewährleistet ist. Auch Druckstöße über die Hydranten in die Abnehmerleitung, die Schäden am Leitungsnetz verursachen können, werden dadurch verhindert. Feuerwehrreferent Wilhelm zeigte sich überzeugt, dass durch die neuen Gerätschaften das wohl wertvollste Lebensmittel, das Trinkwasser, bei Einsätzen und Übungen optimal geschützt ist. Wasserwart Sebastian Plödt ging kurz auf die Funktionsweise der Systemtrenner ein. Die Wartung und die regelmäßige Prüfung des Gerätes übernimmt die Stadt Windischeschenbach. Hier kann es bei Löscheinsätzen zu Verunreinigungen des Trinkwassernetzes kommen. Mögliche Ursachen sind Fehlbedienungen an Geräten oder ein Leistungsabfall im Versorgungsnetz.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.