14.08.2018 - 10:55 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Wolpertinger auf der Spur

Windischeschenbacher Kinder sind auf dem Walderlebnispfad unterwegs

Auf der Suche nach dem Wolpertinger. Das Ferienprogramm auf dem Walderlebnispfad hat einiges zu bieten.
von Externer BeitragProfil

(exb) Wie sieht eigentlich ein Wolpertinger aus? Das ergründeten 17 Mädchen und Buben von 6 bis 12 Jahren im Ferienprogramm. Ihr Thema: „Wir gehen den Walderlebnispfad Schweinmühle und zeichnen einen Wolpertinger." Die Gruppe traf sich mit den Freien Wählern, an der Spitze zweiter Vorsitzender Josef Söllner und Rosi Sammet sowie Anton Sammet. Bei der Wanderung zur Schweinmühle mussten sie viele Fragen beantworten, zum Beispiel zur Fichtelnaab oder zu den beiden Eisenbahnbrücken. Auf dem Walderlebnispfad standen die Bereiche Bäume, Pflanzen und Bodenbeschaffenheit im Mittelpunkt. Beim „Eichhörnchenspiel“ lernten die Kinder, wie sich die Tierchen für den langen Winter rüsten. Beim Zapfenwurf stellte sich heraus, wer treffsicher ist. Von der Kanzel aus konnten die Kinder leider nur passierende Züge sehen, da zurzeit kein Damwild im Gehege ist. Nach zwei anstrengenden Stunden bei hochsommerlichen Temperaturen war auf der Terrasse der Gastwirtschaft Verpflegung angesagt. Die Zeit bis zum Rückmarsch nach Windischeschenbach wurde genützt, um unter Anleitung von Anton Sammet einen „Wolpertinger“ zu zeichnen. Die Kinder ließen ihrer Phantasie Lauf.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.