31.01.2019 - 14:50 Uhr
WinklarnOberpfalz

Besondere Ehre für Amtsvorgänger

Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Winklarn wird Stefan Pregler zum neuen Vorsitzenden gewählt. Seine erste Amtshandlung ist gleich eine Besondere.

Michael Wellnhofer-Elsner (Mitte) wurde zum Ehrenvorsitzenden der Feuerwehr Winklarn ernannt. Dazu gratulierten auch Vorsitzender Stefan Pregler (links) und Bürgermeisterin Sonja Meier (rechts).
von Annemarie MösbauerProfil

Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Winklarn wurde Preglers Vorgänger Michael Wellnhofer-Elsner zum Ehrenvorsitzenden ernannt. In seiner Laudatio blickte der neue Vorsitzende auf die Zeit seines Vorgängers an der Spitze der Feuerwehr zurück. 1996 trat Michael Wellnhofer-Elsner der Feuerwehr bei. Bereits 2002 wurde er zum Vorsitzenden gewählt. Mit 17 Jahren Amtszeit ist er laut Pregler der zweitlängste Vorsitzende der Winklarner Wehr in 150 Jahren Vereinsgeschichte.

Wie der neue Vorsitzende weiter ausführte bildete sich Michael Wellnhofer-Elsner in seinen aktiven Dienstjahren stetig fort. Dazu zählten zum Beispiel Lehrgänge zum Sprechfunker, zum Atemschutzträger, zum Maschinist, zum Gruppenführer sowie ein THL-Lehrgang. Außerdem legte er Leistungsabzeichen bis zur Stufe Gold ab. In seine Amtszeit fiel auch der Ankauf eines Mehrzweckfahrzeugs und eines Mehrzweckanhängers. 2017 konnte das First-Responder-Fahrzeug angeschafft werden, gefördert durch viele private Spenden. Als Höhepunkt seiner Zeit als Feuerwehr-Vorsitzender bezeichnete Pregler den Feuerwehrhausbau. Nach Monaten der Planung folgte am 22. November 2011 der Beschluss im Marktrat. Im Herbst 2013 war Baubeginn, im März 2014 Richtfest, im Oktober 2014 Tag der offenen Baustelle, im September 2015 die Fertigstellung sowie der Umzug und am 4. Mai 2016 die Einweihung im Zuge des Florianstages.

In die Amtszeit von Michael Wellnhofer-Elsner fielen auch zahlreiche große Feste: Pregler nannte in diesem Zusammenhang exemplarisch die Jubiläen in den Jahren 2007 und 2017, die Bürgerfeste, Vereinsausflüge, Faschingsbälle und die Faschingszüge. Abschließend nannte Stefan Pregler noch einige Zahlen aus den vergangenen 17 Jahren zum Schmunzeln: So verkaufte die Feuerwehr bei kleineren Festen 4095 Paar Bratwürste, 10 920 Semmeln und 1482 Schnitzel. Nicht eingerechnet sind die Feuerwehrfeste, die Heimatfeste und die Bürgerfeste.

Nach seiner Laudatio überreichte der neue Vorsitzende die Urkunde und einen Präsentkorb an seinen Vorgänger als Dank und Anerkennung für seine großen Verdienste. Er vergaß auch Michael Wellnhofer-Elsners Familie nicht. Oft mussten Ehefrau Alexandra sowie die Kinder Simon und Lena auf den Ehemann und Vater verzichten. Als kleines Dankeschön überreichte er der Gattin des neuen Ehrenvorsitzenden einen Blumenstrauß.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.